RoHaWes-Weltreisestaub
vakantio.de/rohawes-reisestaub

Zurück nach Melbourne

Mittwoch, 25.03.2020: Aufgrund der sich ständig ändernden Situation beschließen wir unsere Reise abzubrechen und nach Melbourne zu fahren, ca. 1.600 km und durch Sydney. Wir verlassen den Caravan Park in Byron Bay und fahren Richtung Süden, Mittagspause in Coffs Habour mit einem Fisch- und Fleischburger und einem super leckeren Nachtisch, selbstgemachtes Eis. Mittlerweile sind alle Restaurants geschlossen, man kann nur noch Take Away kaufen. Auf dem Highway waren große Anzeigetafeln mit dem Hinweis, dass die Grenze zu Queensland um Mittagnacht geschlossen wird. Wir übernachten in einem Caravan Park in Port Macquarie und gehen nochmal einkaufen. Es regnet die ganze Nacht in Strömen.

Donnerstag, 26.03.2020: Von Port Macquarie durch Sydney, wir brauchen drei Stunden, und weiter ohne Stopp bis nach Yass. Hier wollten wir auf einem Caravan Park am Yass River übernachten und erfahren, dass die Regierung alle Campingplätze geschlossen hat und Verstöße mit einer hohen Geldstrafe belegt hat. Wir sind schon ein bisschen geschockt und suchen uns notgedrungen ein Hotel, weil wir schon zu lange unterwegs waren.

Freitag, 27.03.2020: Fahren schon früh los, wollen weiter, wissen im Moment nicht ob die Grenze nach Victoria auch geschlossen wird. Gleichzeitig bucht Stephanie uns von Deutschland aus einen Flug nach Hause. Die einzige Airline, die noch ohne Transiteinschränkungen nach Deutschland fliegt ist Qatar Air. Selbst die Bundesregierung weist auf ihrer Homepage auf die Möglichkeit hin. Bislang gibt es keine Rückholaktion für Deutsche aus Australien. Da die Preise rasant steigen benötigen wir mehrere Anläufe und haben dann einen Flug für den 08.04.2020 von Melbourne über Doha nach München. 

Am frühen Nachmittag kommen wir in Melbourne an. Wir sind hier mit Sten, dem Sohn von unseren Freunden Bianca und Ralf und seinem Freund Paul verabredet und freuen uns sie zu treffen. Wir buchen uns im gleichen Hotel ein Zimmer und müssen in Selbstisolation. Dies bedeutet keinen Kontakt mit anderen, immer mindestens 1,5 m Abstand, keinen Zimmerservice und dergleichen. Wir dürfen allerdings das Hotel verlassen und unternehmen abends noch alle gemeinsam einen kleinen Spaziergang in die Stadt.

Samstag, 28.03.2020: Wir schließen heute unseren Reiseblog und bedanken uns bei allen, die unsere Reise verfolgt haben und Interesse an unserem Abenteuer gezeigt haben. Schade, dass es so zu Ende geht. Bleibt gesund und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Kommentare

Sten
Trotz aller Umstände habt ihr viel erlebt. Denkt an die tollen Erinnerungen zurück und nicht an das abrupte Ende. So machen wir es auch. 🤗

Jürgen
Hallo Rotraut und Hans-Werner, wir haben euren Block mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und sind schon ganz neidisch geworden.... Ihr habt echt tolle Landschaften gesehen und habt bestimmt die Zeit genossen. Es ist natürlich sehr schade, dass eure Reise jetzt auf diese Weise zum Abschluss kommt. Denkt daran Ihr habt bis vor kurzem tolle Erlebnisse genießen können. Wir waren bestimmt alle ein bisschen neidisch.... Versucht Gesund zu bleiben. Eure Nachbarn aus Langenhagen Sylvia & Jürgen

Andreas
Ich wünsche Euch auch alles Gute,und hoffentlich bald mal wieder am Freitagsstammtisch im Bauch von Hannover

Irmgard
Liebe Rotraut, lieber Hans Werner, die Bilder haben wir mit großem Interesse angesehen, müsste Fynn heute erst mal fragen wie ich euch antworten kann.Habe ich vergessen!!! Da wir ja auch kein Kontakt haben dürfen,hat es etwas länger gedauert.!! Was nun passiert ist wirklich sehr Schade, aber Sicherheit in und Gesundheit ist momentan vorrangig. Es ist alles sehr traurig ,kommt mir manchmal wie in einem schlechten Film vor!!! Nun wünsche ich euch für die Heimreise alles Gute, damit wir uns in Hannover irgendwann einmal gesund Wiedersehen. Passt auf euch auf und bleibt gesund Liebe Grüße Irmi und Achim

Dagmar
Trotz aller Umstände freuen wir uns, dass ihr die Heimreise antreten könnt. Ganz lieben Dank für Eure interessanten Beiträge. Und nehmt die schönen Momente Eurer Reise mit nach Deutschland. Diese nimmt Euch keiner. LG Dagmar und Gerd

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: