Along comes Polly...
Alles stehen und liegen lassen und ein Jahr durch Europa...

Faro

Ein Tagesausflug nach Faro ist Pflicht. Faro und allgemein Portugal empfinden wir als ruhiger und entspannter als Spanien. Weniger Menschgedränge in den Innenstädten. Wir schlendern entspannt durch die Aldstadt von Faro und Nicole besucht die Knochenkapelle- Capela dos Ossos in der Igreja do Carmo. Diese Kirche wurde zwischen 1719 und 1906 erbaut. Das besondere an dieser Kirche ist, dass die Mönche im Hinterhof der Kirche eine Kapelle aus Knochen von verstorbenen Mönchen erbaut haben. Dies soll laut einer Inschrift an die Vergänglichkeit der Menschen erinnern. Viele Schädel sind noch komplett erhalten. Und irgendwie war es auch ein wenig gruselig in einem Raum zu stehen, der aus menschlichen Überresten erbaut wurde. Aber dennoch ist es ein beeindruckendes Bauwerk. 

Einen Tag vor unserem Ausflug wurden Delfine im Hafen von Faro gesichtet. Laut den Behörden seien diese wohl vor Orcas geflüchtet. Leider konnten wir an der Promenade vor dem Hafen oder im Hafen selbst keinen Delfin entdecken. Faro ist auf jeden Fall einen Besuch wert und gut überschaubar.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Olhao und die Suche nach den Flamingos

In Portugal angekommen, stranden wir unweit hinter der Grenze in einem kleinen Fischerstädtchen name...

El Puerto Santa de Maria

Angekommen auf Playa Las Dunas in El Puerto de Santa Maria. Ein relativ großer, aber schöner Platz m...

Tarifa

In Tarifa angekommen, rechnen wir nicht mit solch starkem Wind. Wir sind hier am sündlichsten Punkt ...