mitliebenreisen

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

9.10.2018 Halifax

9.10.2018 Halifax

Nun ist es soweit und nach 2 Seetagen legen wir in Halifax an. Die Hafeneinfahrt bewundere ich ab dem Laufband und Mami von unserem Balkon aus. Halifax hatte als Hafenstadt eine grosse Bedeutung für die Engländer zu Kolonialzeiten gehabt und jetzt immer noch. Es ist der nördlichste Hafen welcher ganzjährig eisfrei ist und die Überfahrt von Europa aus dauert einen Tag weniger lang. Früh machen wir uns auf an Land, erkunden das Hafengebiet, welches einen schönen Boardwalk bietet. Der Hafen war zu Kriegszeiten wichtig und hier ereignete sich 1917 die grösste Explosion vor Hiroshima als zwei Kriegsschiffe mit Munition kollidierten, auch hat Halifax eine grosse Einwanderungsgeschichte. Alles ist auf dem Boardwalk schön erklärt. Wir besichtigen noch ausführlich die Zitadelle und den viktorianischen Public Garden und dann gehts im Eilschrift zurück zum Schiff, da wir am Nachmittag einen Ausflug gebucht haben. Aufgrund eines Kartenlesefehlers meinerseits bauen wir einen Umweg ein.

Am Nachmittag fahren wir morgen mit dem Car nach Peggy‘s Cove, einem malerischen Fischerdörfchen an der Küste. Hummerfang ist hier eine Haupteinnahmequelle und so gönnen wir uns eine feine Lobsterroll. Der Ort mit Leuchtturm und runden Steinen von der letzten Eiszeit, gefällt uns sehr gut.

Auf dem Rückweg macht uns der nette Chauffeure noch auf das Denkmal des Swissairabsturzes von Halifax aufmerksa, bevor wir noch eine kurze Runde über den Friedhof der Titanicopfer drehen.

Am Abend steht ein weiteres Highlight vor uns. Wir lösen Mamis Geburigeschenk im Rossini, dem Gourmetrestaurant an Board, ein und lassen uns mit einem ausgezeichneten 6 Gang Menü verwöhnen.

0

Kommentare

Vanessa
Dini Chartelesefehler kenn ich au! 😂