meses-de-miel
vakantio.de/meses-de-miel

Nach unserem Tramp-Marathon von Chaitén nach Coyhaique beziehen wir unsere rustikale Cabaña, um es uns dort über Weihnachten gemütlich zu machen. Und so wird Weihnachten auch: Gemütlich! Am 24. und 25.12. machen wir nicht viel mehr, als durch die Stadt zu schlendern, einzukaufen und unsere weitere Reise zu planen. Als Highlight telefonieren wir noch per Video-Anruf mit unseren Familien (WhatsApp sei Dank) und am heiligen Abend dinieren wir sensationelle Vollkorn(!)-Nudeln mit Pesto (eine Seltenheit hier!). Dazu Gurke & Wein. Was will man mehr! Zu späterer Stunde schauen wir noch ganz traditionell Loriot's "Weihnachten bei Hoppenstedts". 

Den zweiten Weihnachtsfeiertag verbringen wir wandernd im Nationalpark Coyhaique, müssen aber aufpassen dass wir nicht von den nervigen, bremsenartigen Fliegen aufgefressen werden. Oder vom Puma. Den gibt es hier nämlich auch, allerdings begegnen wir der Miezekatze nicht. Abgesehen davon ist die Wanderung sehr schön und es tut gut, sich mal wieder richtig zu bewegen. 

Ja, und dann ist unser besonderes, erstes Weihnachten fern von der Heimat auch schon vorbei. Wir haben uns auch sehr über alle Weihnachtswünsche gefreut, die wir erhalten haben! Es ist doch immer sehr schön, aus der Heimat von unseren Familien und Freunden zu hören! Wir machen uns bereit für den nächsten Tag, denn da geht es 100km weiter nach Villa Cerro Castillo - wieder mit dem Daumen. Bei unserer Planung haben wir nämlich beschlossen, die restliche Carretera Austral nach Süden zu trampen - unabhängig von unzuverlässigen Busunternehmen und Falschaussagen. Mal schauen, wie das funktioniert, doch wir freuen uns trotzdem schon sehr darauf!

Chile

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: