luetteleniupreisgahn

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Halli Hallo Gili Air

Der letzte Tag für uns in Sanur, aber wir sind nicht traurig sondern freuen uns sehr auf die nächsten Etappen. Sanur ist sehr schön, vor allem wegen der ganzen Strandbars und der direkten Nähe zum Flughafen. Allerdings war das Meer sehr Unruhig, der Strand war daher eher dreckig und nicht so paradiesisch Türkis- weiß wie man es sich vorgestellt hat und auch die Straßen waren voll und hektisch. Deshalb sind wir sehr froh, das es nun nach Gili Air geht. Dort ist das Wasser Türkis, die Strände weiß und Roller und Autos sind verboten. Auf der gesamten Insel bewegen Kutschen und Fahrräder die Menschen. Es soll sehr idyllisch sein und meine Cousine kam aus dem schwärmen nicht mehr raus. Allerdings geht unser Flug erst 16:50 Uhr, sodass wir den Tag noch nutzen konnten . Nach einem Frühstück, einem Bad im Pool und einer Runde Skipbo packten wir unsere Koffer. Dabei mussten wir ganz schön umpacken, nachdenken und vor allem hoffen, das keiner von uns über 20kg ist. Denn der Flug nach Lomok wird nicht von Emirates Airlines durchgeführt, weshalb wir uns nun von 30kg irgendwie auch 20 beschränken mussten. Nach dem auschecken haben wir uns dazu entschieden noch einmal am Strand entlang zu gehen und etwas zu essen. Gegen 14 Uhr haben wir uns ein Bluebird Taxi gerufen und sind zum Flughafen gefahren. Wir brauchten für die 30kg 1 1/2 Stunden, was bei dem Verkehr hier noch echt wenig ist. Wir haben insgesamt 107.000 Ird gezahlt, das sind umgerechnet knapp 6€, also wirklich sehr wenig. Jedoch wollte unser Fahrer noch knapp 4.000 idr extra haben, fur das Parkticket. Ganz verstanden haben wir das nicht, aber wegen den 20 Cent, wollten wir auch keinen Aufstand machen.

Am Flughafen hat Gott sei dank alles gut geklappt, keiner unserer Koffer war über 20kg, dafür wogen unser Handgepäck knappe 9 kg.

Leider hatte unser Flug Verspätung, weshalb aus einer Dreiviertel Stunde warten knapp 1 1/2 Stunden wurde. Aber Mit der Vorfreude auf Gili, war das auch gut zu ertragen. Um den Transfer auf die Insel mussten wir uns zum Glück keine Sorgen machen. Unsere Cousine hat das alles für uns organisiert. Wir mussten in Lombok lediglich nach einem Schild mit unseren Namen suchen.

Nachdem unser Flugzeug allerdings auf der Landebahn noch ca. 45min stillstand wurde mein Geduldsfaden auch ein kleines Stückchen kurzer. Doch nach insgesamt 2 1/2 Stunden sind wir endlich in der Luft gewesen & 25 min später auch schon in Lomok gelandet. Das Schild mit unseren Namen drauf haben wir schnell gefunden und so ging es mit dem nettesten Taxifahrer, den wir je hatten und seiner Frau auf zum Hafen von Lomok. Nachdem wir noch den kleinen Bruder der Freundin eingesammelt haben waren wir nach ca. 1 1/2 Stunden fahrt endlich am Hafen. Von da aus holte uns ein Speedboot ab und wir fuhren nur ca. 10min rüber nach Gili Air. Von dort aus mussten wir nur 5 min gehen und erreichten dann auch schon unsere Unterkunft. Fix und fertig aßen wir noch einen kleinen Happen mit unserer Cousine und deren Familie, hüpften in den Pool und fielen dann fix und fertig ins Bettchen. 

0

Kommentare

Noch keine Kommentare