In 6 Monaten durch Europa auf 6m²

Ein Reisebericht.

Montenegro: Lovcèn Nationalpark

Hier im Lovcen Nationalpark legten wir mal wieder einen Tag Pause in der Natur ein und wanderten durch die Berge Montenegros. Die Nacht davor verbrachten wir auf dem Parkplatz der Nationalparkinfo und erlebten hier unsere (bisher) kälteste Nacht im Auto: Um die 0° und Bodenfrost... zum Glück gab es ein unglaublich günstiges und absolut sagenhaft leckeres Restaurant in der Nähe, wo wir uns aufwärmten und dann nur in unsere Thermoschlafsäcke und unter die Bettdecke verschwanden. Bis auf die Nasenspitze haben wir auch nicht gefroren... Am nächsten Tag wanderten wir dann durch einen wunderbar herbstlichen Wald bei schönster Sonne und kalten Temperaturen.

Bevor es für uns wieder an die Küste ging, besuchten wir noch das Mausoleum von Peter dem II., welches ganz oben auf einem Berg steht und über ziemlich viele Treppenstufen zu erreichen ist...

#lovcen#mausoleum_peter_ii#montenegro#europa#roadtrip#nationalparkinmontenegro#wanderninmontenegro

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: