florida_2018

Eine Patchwork-Familie auf Reisen!

Rumble in the Jungle!

Da sind wir wieder... the show must go on!

Nachdem uns Everglades City mit seiner unglaublichen Totenstille gestern Abend zeitig in die Betten trieb, war für heute zeitiges Wecken angekündigt. Die Reiseleitung inspizierte bereits gegen 6.30Uhr das Terrain und schmiedete Pläne für unseren Wildlife-Tag. Der Rest der Gruppe gesellte sich dann -mehr oder weniger- gut gelaunt eine Stunde später zum Frühstück dazu. Auf dem Plan stand die Erkundung der Everglades zu Land und Wasser. Pünktlich 8Uhr beluden wir also unseren Fordinand (so heißt unser Gefährt seit heute) und gaben ihm mit dem Ziel Loop Road die Sporen. Diese unbefestigte Straße führte uns zwanzig Meilen durch die Wildnis der Everglades mit dem klaren Ziel ein paar seiner Bewohner live und in Farbe zu sehen. Bereits nach kurzer Fahrt wurden unsere Mühen belohnt... in einem Wasserloch lag er vor uns - der erste freilebende Alligator. Mit dem nötigen Respekt hielten wir Abstand und das Tier dankte es uns mit einem Lächeln für das Foto. Einige Meilen später hatte sich unser Gator-Konto doch in respektable Höhe geschraubt. Außerdem bekamen wir verschiedene Vögel, xtra large Heuschrecken und Schildkröten zu Gesicht. Das nächste Highlight dieses Teilabschnittes war die (unbestätigte) Sichtung eines Floridapanthers. Wir wissen nicht wirklich, was es war - aber um die Dramaturgie des Blogs hochzuhalten, war es mit 100%iger Sicherheit einer. Den Beweis könnt ihr Euch gern auf dem untenstehenden Foto ansehen ;-).

Im Anschluss an unsere Everglades Junglefahrt ging es zur Anlegestelle der Airboote. Die Aussichten einen 35 Jahre alten und ca. 4 Meter großen Alligator aus nächster Nähe zu sehen, ließ die Vorfreude auf die Fahrt durch die Mangroventunnel steigen. Bevor wir das Boot jedoch besteigen konnten bat Nadi nocheinmal um Behandlung mit dem Moskitospray. Dank des Jahresvorrates den meine liebe Frau (vermutlich im Sale und getreu dem Motto: man muss immer sehen, was man gespart und nicht was man bezahlt hat) erstanden hat, machte jeder dieser kleinen Blutsauger einen großen Bogen um uns. Nachdem der Dampf verzogen war und man endlich wieder einen klaren Gedanken fassen konnte, war auch klar warum. Bei diesem Gestank macht nämlich so gut wie jedes Lebewesen einen großen Bogen um uns. Die gut einstündige Fahrt hat uns dann sehr viel Spaß bereitet. Sowohl das Erlebnis einem solch großen Tier so nah gegenüber zu stehen, als auch mit einem Affenzahn durch die Mangrovenwälder zu heizen sorgte für beste Laune bei allen Beteiligten.

Nach der spannenden Airboottour führte uns unser Weg dann schließlich gen Naples. Am frühen Nachmittag bezogen wir unser schönes Zimmer im Best Western Naples Inn & Suites bezogen. Die kommenden 5 Tage verbringen wir jetzt ganz entspannt an verschiedenen Orten entlang des Golf von Mexico.

Darauf eine Lime-Margarita! Gute Nacht!

#aligators#everglades#mangroves#vacation#looproad#florida#familytime#summer#roadtrip

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: