flangi-entdeckt-die-welt
Weiterhin möchten wir unsere freie Zeit nutzen und die Welt (soweit es geht) entdecken. Leider hat Mahangu seine Homepage aufgelöst, weshalb wir nun hier über unsere Abenteuer erzählen werden.

Mafia Island

Während Jens und Tüte leider wieder heim fliegen müssen, haben wir beschlossen, uns 10 Tage auf Mafia Island zu gönnen. Die Unterwasserwelt soll hier ein Traum sein und generell ist es um einiges ruhiger als auf Sansibar, was uns nach den actionreichen letzten Tagen sehr zusagt

Highlights: Mit einer kleinen Propellermaschine fliegen, die grandiose Schnorchteltour mit bis zu 7 Meter langen Walhaien, Abendessen samt Vollmondaufgang am Strand, Flos Fischerabenteuer mit den Einheimischen, Krabben beim Buddeln beobachten

Aufregendes: Zwischendurch bin ich 6 Tage krank und wir machen sicherheitshalber einen Malaria- sowie einen Corona-Test - gottseidank beide negativ, beim Schnorcheln mit den Walhaien einen Hai (!!) neben dem 7 Meter langen Walhai schwimmen zu sehen - er hat extrem klein ausgesehen neben dem Koloss aber es war einfach ein ca. 1 1/2 Meter großer HAI!!

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Windhoek

Das Auto ist nach satten 5000km abgegeben, unsere letzte Unterkunft ist bezogen. Wir genießen eine e...

Letzter Camping-Stopp: Kalahari

Unsere letzten Camping-Tage sind angebrochen und wir sind wieder am Weg in den Norden, da wir unser ...

Fish River Canyon

Von Lüderitz geht's noch weiter Richtung Süden zu unserem letzten großen Stopp, dem Fish River Canyo...