farfromhome

Hallo zusammen! Mein Name ist Lena, ich bin 24 Jahre jung und komme aus Deutschland, Baden-Württemberg. Ich lebe in der Nähe der Städte Heidelberg und Mannheim und habe vor einigen Jahren  meine Leidenschaft für das Reisen entdeckt. Meistens verreise ich zusammen mit meinem Freund, Luke. Wir sind beide normal arbeitende Menschen mit einer begrenzten Anzahl an Urlaubstagen im Jahr, die wir jedoch so gut es geht ausnutzen. Man kann also auch als gewöhnlicher Angestellter etwas von der Welt sehen, man muss es eben nur wollen :) Seit wir 18 sind, sind wir regelmäßig unterwegs, mittlerweile ca. 3 Mal im Jahr + den ein oder anderen Kurzurlaub. Nachdem wir mit gewöhnlichen Pauschalurlauben gestartet haben, sind wir mittlerweile eher individuell unterwegs. Dennoch kann man auch einen Pauschalurlaub interessant gestalten und muss deswegen nicht die ganze Zeit hinter den Hotelmauern verbringen. Im Laufe der Jahre hat sich da schon so etwas wie eine Reisesucht entwickelt ;) In diesem Sinne: Nach der Reise ist vor der Reise!

Holland September 2018 - Windige Rückfahrt und Abschied

Der schwerste Teil unserer Radtour nach Den Helder stand uns noch bevor: der Rückweg. Der war nämlich ganz schön windig. Leider hatten wir den Wind jetzt nicht mehr im Rücken, sondern wirklich starken Gegenwind. Luke erfreute sich an meinem Leid, ich musste aber tatsächlich bei jeder Steigung in den Dünen absteigen, da ich anders wirklich kaum noch voran gekommen bin. So hat sich der Weg zurück nach Julianadorp natürlich ziemlich gezogen. Beschweren durfte ich mich natürlich nicht, immerhin war das mit der Radtour ja meine Idee gewesen....Pech! :D

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann doch im Strandslaag an und konnten die Räder wieder zurück geben - Gott sei Dank! Unseren letzten Abend verbrachten wir beim Abendessen im Paal 6. Am nächsten Morgen hieß es dann: Abschied nehmen, denn es ging wieder zurück nach Deutschland. Die Schlüsselabgabe funktionierte problemlos und so konnten wir uns recht zügig auf den Weg zurück nach Hause machen. Dieser zog sich allerdings ganz schön, da wir mehrmals im Stau standen und letzten Endes anstatt 5 Stunden gute 7 Stunden unterwegs waren. Aber wir kamen heil an, das ist die Hauptsache!

Unser Fazit nach unserer Woche Holland: für die Tatsache, dass wir ja eigentlich erst gar nicht fahren wollten (naja, Luke zumindest) hatten wir eine wirklich schöne Woche und ich bin froh, dass ich ihn noch umstimmen konnte. Wir hatten eine überwiegend entspannte Zeit, ohne viel Stress und haben trotzdem einiges unternommen. Das Wetter gemischt, mal echt schön, mal nicht so gut aber für die Nordsee eigentlich wirklich erträglich. Die Ferienwohnung war soweit in Ordnung, ein paar kleine Mägel gab es, aber für eine Woche hat es gepasst. Wir haben die kleine Auszeit auf jeden Fall genossen und konnten uns bereits hier schon auf unseren Thailand Urlaub über Weihnachten freuen!

#holland#nielderlande#julianadorp#nordsee#rückfahrt#wind#radtour

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: