FamilyAtlas Benjie
vakantio.de/familyatlas-benjie

25.06.2022 Samstag

Der Blick auf den Lake Superior lässt uns aufgrund der Größe, den vielen Sandstränden und hohen Wellen fast vergessen, dass es sich um einen See handelt und nicht um das Meer. Es ist weltweit der größte flächenmäßige See, mit einer weltweiten Trinkwasserreserve von 1/10.

Auf dem Weg machen wir Pause am Old Lady Beach, doch das Wasser ist so kalt und der Wind so heftig das wir es nur kurz aushalten.

Old Lady Beach

In Wawa, einen kleinem Ort ebenfalls am See gelegen, schlagen wir uns Nachtlager auf. Am Strand vom Wawa Lake wird nochmal gebuddelt und der Spielplatz unsicher gemacht.

Wawa Lake

Am Abend ziehen Wolken auf und es regnet. Die Temperaturen kühlen sich ab, so haben wir am nächsten Tag nur noch 11°C statt 28°C. Nebel versperrt uns die Sicht, als wir auf dem Weg zum Wasserfall sind. Wir haben es uns aber nicht nehmen lassen trotzdem einen Spaziergang am Fluss entlang zu machen.

High Falls

Auf dem Rückweg war dann schon wieder Blauer Himmel und Sonnenschein. Ich finde den Wasserfall bei Nebel viel beeindruckender als bei Sonnenschein. Was sagt ihr dazu?

Findet ihr den Wasserfall im Nebel oder in der Sonne schöner?

Unsere nächst größeres Ziel ist der Pukaskwa Nationalpark. Dort wollen wir zwei Tagen bleiben und verschiedene Wanderung machen. Die Trails sind zwischen 2 und 4 Kilometer lang und für die Kinder gut zu schaffen.

Die ersten Wanderwege sind abenteuerlich, da die Beschilderung fast völlig fehlt und wir unseren eigenen Weg über die Steinfelsen finden müssen. Der Blick in die verschiedenen Buchten ist traumhaft. 

Die Wege bzw. Trampelpfade im Wald sind mit Wurzeln durchzogen und zum Teil sehr schlammig, da bleibt kein Schuh trocken.

Übernachten tun wir direkt im Park auf dem Campingplatz. Dieser ist sehr sauber und ruhig.

27.06.2022 Montag
Mit neuen Kräften geht es heute wieder auf eine Wanderung. Am Vormittag geht es die Küste entlang, der Weg ist eine Herausforderung für uns alle und bringt uns einem nach dem anderem zum Fall. Mit heller Hose im Schlamm zu landen lohnt sich natürlich doppelt. :D

Pitcher's thistle

Am Abend fahren wir nach Terrace Bay und genießen den Sonnenuntergang am Strand. 


28.06.2022 Dienstag

In der Nacht werden wir von einem heftigen Platzregen geweckt. Hoffentlich hält dieser nicht so lange an. In der Früh war der Spuck vorbei und wir konnten wie gewollt in den Tag starten. 

Direkt vom Strand geht ein Trail zu den Aguasabon Wasserfällen.

Gegen Mittag geht die Fahrt weiter nach Thunder Bay. Das wird unser letzter Stop am Lake Superior sein.
Um einen Eindruck von der größe der Stadt zu bekommen, gehen wir auf den Mount McKay.
Die Aussicht von dem Berg geht weit über die Stadt, bis zum Lake Superior.
Überraschenderweise sind im 2 Minuten Takt Flugzeuge an uns vorbei geflogen, um in Thunder Bay zu landen.

29.06.2022 Mittwoch 
Am nächsten Tag erledigen wir einige Einkäufe und besuchen den Fort William Historical Park. Der Eintritt beinhaltet eine 2h Führung durch das Fort. Wir waren überrascht, das es sich um einen Nachbau handelt. Das Original liegt 5km weit entfernt. Die Führung war interessant gestaltet und hat uns das Handelsgeschehen der Vergangenheit näher gebracht.

Am Abend verlassen wir Thunder Bay und fahren den Highway 17 weiter Richtung Winnipeg.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: