eva bikes away

Updates zu meinem kleinen Fahrrad-Abenteuer

2 Von Bamberg an die Mainschleife - Von Bier zu Wein

Endlich gings 'richtig' los - denn auch wenn zwischendurch zugegebenermaßen immer mal ein paar zweifelnde Gedanken dabei waren, hat die Vorfreude aufs kleine Abenteuer mittlerweile doch deutlich überwogen :) 

Und auch hier wurde mir der Start wieder super leicht gemacht, mein Papa hat mich noch ein paar Kilometer begleitet, sodass ich mir um die perfekte Streckenführung keine Gedanken machen musste und auch das Wetter war wieder grandios! 

Der erste Abschnitt beinhaltete kaum Höhenmeter und führte mich auf einem gut ausgebautem und top beschildertem Radweg zunächst nach Burgebrach, dann weiter nach Burgwindheim und Ebrach. 

Dass ich allmählich aus Bierfranken heraus kam und im Weinfranken gelandet war, hat sich hinter Ebrach dann deutlich an den Höhenmetern bemerkbar gemacht :D Auf einem der größten Hügel oben angekommen hat aber eine wunderbare Überraschung auf mich gewartet, denn ich bin direkt am Baumwipfelpfad im Steigerwald vorbeigekommen! Nach einer kleinen Mittagspause im Biergarten dort, hab ich dann auch beschlossen mir die Zeit zu nehmen und den Baumwipfelpfad zu erkunden. 

Und ich war sowas von begeistert! Von den Ausblicken, den gut aufbereiteten Infos und überhaupt der ganzen Anlage! Kann einen Besuch dort also wärmstens empfehlen. Die Bilderflut dazu spricht vermutlich auch Bände ;)

Danach ging es munter weiter bergauf und -ab durch idyllische Ortschaften wie Oberschwarzach, Gerolzhofen und Volkach. Dort hab ich mich fürs Abendessen eingedeckt und es kurz später sehr genossen endlich mal an einen Fluss zu kommen und noch eine kleine Pause am 'Main-Strand' zu machen.

Selbigen musste ich dann auf einer kleinen Fähre überqueren, wobei ich der einzige Fahrgast war - privates Wassertaxi sozusagen ;) Die letzten Kilometer auf der anderen Flussseite waren dann nochmal richtig fordernd, denn es ging steil auf die Weinberge hoch. Die Mühe hat sich aber mehr als gelohnt, denn oben fand sich ein perfektes Eck zum Campen mit grandiosem Ausblick!

Die Nacht war dann etwas aufregender als meine erste zwischen Regensburg und Hollfeld, denn irgendwann kam ein - wie ich vermute - laut rufendes Reh angerannt und ist einfach voll gegen mein Zelt gelaufen... Aber zum Glück war weder am Zelt was zu sehen, noch ein verletztes Reh in der Nähe, sodass wohl der Schreck meinerseits das Größte an der ganzen Sache war :D

Alles in allem also ein weiterer rundum gelungener Tag, an dem ich mein Grinsen kaum aus dem Gesicht bekam :) 

#biketravel#wanderlust#radreise#etappe2

Kommentare

Barbara
So close to nature 😉

Eva
Da musste ich auch schon dran denken! 😅🙈

That's me
Oh mein Gott!! Hahah ein Reh! 😍 aber so schön dass dein Lächeln mit jedem gefahrenen Meter größer und noch schöner wird!!!

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: