el_mundo_es_un_libro

If you don´t travel, stay in the same place, you only get to read the first page !
Alle Artikel

Santiago de Chile!

Santiago de Chile!Santiago de Chile!Santiago de Chile!Santiago de Chile!

Neues Land, neue Herausforderungen! Chile unterscheidet sich enorm von Kolumbien: es ist sehr westlicht angehaucht, man muss sich keine Gedanken um Sicherheit machen (außer Taschendiebstahl), kann sich insofern viel freier bewegen als in Kolumbien. Alles ist sauberer, geordneter und leider auch deutlich teurer. Und obwohl theoretisch die selbe Sprache gesprochen wird - spanisch - gestaltet sich dies in der  Praxis deutlich schwieriger - 2 Monate in Kolumbien und dennoch versteht man hier kein Wort. Zu Beginn. Doch nach einiger Zeit erkennt man die Unterschiede und kann sich der "neuen Sprache" anpassen. Wörter werden nicht sauber getrennt oder halb verschlungen, es wird schneller gesprochen und auch die Aussprache unterscheidet sich teilweise sehr.

Für mich gings vom Flughafen mit dem Shuttle direkt vor die Haustüre vom Hostel. Bei 32°C und einem Pool direkt hinterm Haus lassen sich die 18 Stunden in Bus und Flugzeug schnell vergessen. Und obwohl Santiago nicht viel zu bieten hat, waren Wetter und Hostel Grund genug 6 Tage dort zu bleiben. Beim Schlendern durch die Stadt fällt auf, dass es viele Parkanlagen gibt und die Einheimischen gerne ihre Zeit dort verbringen. Auch Skate-Parks scheinen sehr beliebt zu sein.


Ein schönes Ausflugsziel ist die Marienstatue auf dem Berg Cerro San Cristobal. Für faule Menschen gibt es sogar eine Schienenbahn nach oben. Ich hab den 10km Hike als gutes Training für Patagonien angesehen.


Oben angelangt hat man einen tollen Ausblick über Santiago. Die Stadt scheint auf der einen Seite kein Ende zu nehmen und wird auf der anderen durch die Anden eingegrenzt.


Nach 6 Tagen Erholung kribbelten dann aber auch die Beine und es war Zeit weiterzuziehen - mit dem Nachtbus auf nach Pucon.

0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: