52 weeks
vakantio.de/einisch-randam
18.4. Während Amelia packt, gehe ich unser Mietauto holen. Danach fahren wir etwa in 2.5h nach la Ventana gegen Nordosten. Baja California ist sehr trocken und erinnert an die Wüsten in den USA mit viel Kakteen. Unsere Unterkunft ist einfach aber schön mit Freiluftküche und Gemeinschaftsbad. Da wir die einzigen Gäste sind können wir alle Bereiche exklusiv nutzen. Wir machen uns auf die Suche nach einem Tauchcenter und werden auch fündig. Doch man sagt uns das der Wind zu stark sei um gut Tauchen zu können. Wir glauben ihnen, nicht zuletzt wegen der vielen Kitesurfern, und lassen das Tauchen in La Ventana bleiben. Bei einem Bier in der örtlichen Kleinbrauerei entdecken wir das Yogastudio und beschliessen morgen hinzugehen. Es gibt Mariscos zum Abendessen, die besten Knoblauchgrillshrimps die ich je hatte! 19.4. Nach dem Frühstück wird Yoga praktiziert! Unsere Yogalehrerin kommt ursprünglich aus Tschechien wohnt aber abwechslungsweise in Mexico und den USA. Yin Yoga ist sehr entspannend und man dehnt den Körper ohne Kraftaufwand in Positionen die man drei Minuten innehält. Wir fühlen uns sehr entspannt und wollen zum Mittagessen an den Strand. Leider hat das Restaurant zu und wir wechseln den Ort um doch noch am Schatten aufs Meer hinauszublicken und zu lesen. Später belegen wir die Hängematten bei uns im Hof und lassen es für heute gut sein.20.4. Heute steht Vinyasa Yoga auf dem Programm. Die Abfolgen sind schnell, vielseitig und brauchen einiges an Kraft, doch wir halten durch und gönnen uns danach einen Kaffee unterhalb der Yogaterrasse. Wir verbringen den ganzen Tag im Innenhof unseres Hostels und gehen abends sehr lecker Pizza essen. Wieder einmal Wein trinken macht auch Freude. 
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: