blackbox

unterwegs mit dem schwarzen Kastenwagen
Alle Artikel

Vassae - Prodromos

DimitsanaVassae.  - Tempel unter´m ZeltMan kann das Meer rauschen hören ...„Unser“ Strand, Sonntags 16 Uhr, 34° Luft, 26° Wasser

Letzte Nacht haben wir mal richtig gut geschlafen. Aufgrund der Höhenlage unseres Stellplatz war es unter 20°.

Nach dem Frühstück eine kleine Wanderung ins Dorf Dimitsana. Es liegt hoch über dem engen Lousios-Tal auf einem Bergsattel. Eine Mischung aus melancholischer Weltabgeschiedenheit und sympathischer Stille - Dimitsana  ist wohl eines der beschaulichsten Dörfer Arkadiens.

Weiter ging es nach Vassae. Dis gestaltete sich als schwierig, da laut unserem Reiseführer der Weg bestens ausgeschildert sei. Das allerdings auf den Schildern nicht Vassae  sondern Apollon-Tempel steht, wurde leider nicht erwähnt. So fuhren wir einen kleinen Umweg auf den immer noch abenteuerlichen Straßen.

Der Tempel mit seinen dorischen Säulen ist klar und einfach. Er steht in einer einsamen und kargen Landschaft auf einer Anhöhe des Lykaeon-Massives auf 1130 m Höhe. Er wurde 1985 Unesco-Weltkulturerbe und wird umfangreich restauriert. Seit über 2 Jahrzehnten schützt eine Zeltkonstruktion das Bauwerk. Die Restaurierung ist sehr aufwändig und wird noch einige Jahre dauern.

Danach kurvten wir zurück an die Küste und sind in einem Pinienhain, ca, 100 m vom Meer entfernt gelandet. Hier darf man „wild“ stehen. Es gibt Wasser und Müllentsorgung und an den Wasserstellen kann man auch duschen (kalt und ohne Duschkabine). Das werden wir gleich auch tun und anschließend werden Reste gekocht. Bier ist aus, aber wir haben noch reichlich Wasser und Wein, das sollte genügen ....

0

Kommentare

Noch keine Kommentare