our big trip

Der Plan: Ab Mai 2018 für ein Jahr zu verreisen. Von Sri Lanka nach Südostasien und später nach Südamerika. Was daraus wurde? Lest selbst…  

San Cristobal – ein toller Start auf den Galapagos

Am 12. April 2019 – 322 Tage nach unserem Start – landen wir auf den Galapagos Inseln rund 1'000 Kilometer südlich von kontinental Ecuador. Wir starten nach einem Flug von Quito mit Zwischenlandung in Guayaquil auf der Insel San Cristobal. Unsere Erwartungen sind gross, die Vorfreude gar noch grösser.

Für die ersten drei Nächte haben wir uns ein Zimmer im «Casa de Bella y Andres» gebucht – das billigste was wir hier über AirBnB finden konnten. Die nette Dame empfängt uns am Flughafen und kümmert sich die nächsten Tage super um uns – sie verpflegt uns gar am letzten Abend mit einem Znacht und hilft uns beim Wäsche waschen.

Wir haben drei Tage Aufenthalt hier geplant, bevor wir auf die spontan gebuchte 8-tägige Tauchsafari starten. Und der Start ist super! Bereits am ersten Tag im Hafen der einzigen kleinen Ortschaft auf der Insel entdecken wir Seelöwen, Sally Lightfooted Krebse und einen Blaufusstölpel (Bluefooted Boobie). Auch ein paar erste kleine Meeresiguanas zeigen sich – und am Abend besichtigen wir die nahe gelegene Bucht Loberia und sehen auch noch grosse Exemplare. Es ist ein traumhaft schöner Ort und wir fühlen uns vom ersten Moment an wohl. Genau das haben wir gesucht – keine Grossstädte mehr, keine Menschenmengen mehr – nur noch Inselleben, Natur und tolles Wetter.

Das tolle Wetter zeigt sich dann beim Spaziergang zu den Aussichtspunkten am nächsten Tag so richtig – es ist sogar fast ein wenig zu heiss für die paar Kilometer Küstenweg, die wir hinter uns bringen. Aber die «Playa Baquerizo» belohnt uns für jeden Schweisstropfen. Wir entdecken jede Menge Iguanas, teilen den Strand mit nur ganz wenigen anderen menschlichen Besuchern und können minutenlang mit einer Meeresschildkröte schnorcheln.

Auf dem Rückweg springen wir auch in der Bucht unterhalb der «Las Tijeretas» noch ins Wasser und hier schwimmen nebst einigen Touristen auch ein paar Meeresiguanas und Seelöwen herum. Die Tiere sind extrem zutraulich, liegen auf den Gehwegen oder schwimmen neugierig herum – einfach toll!

Um auch das Hochland und die abgelegenen Orte auf der Insel zu besuchen, machen wir eine Tagestour mit dem Chauffeur von Bella. Er bringt uns zuerst zur 700 m.ü.M. gelegenen Lagune «El Junco» - es ist das einzige Süsswasservorkommen auf der Insel und bietet den vielen Fregattvögeln eine super Nahrungsquelle. Von hier aus fahren wir zur Galapaguero, wo wir zum ersten Mal in einer Schutzstation die kleinen und grossen Exemplare der Riesenschildkröten sehen. Vor allem die ausgewachsenen Tiere sind massiv eindrücklich. Der Abschluss der Tour findet am schönen Puerto Chino statt, wo wir in türkisblauem Wasser abkühlen und am Strand ein wenig sonnenbaden, bevor es retour in unsere Unterkunft geht und Bella uns mit einem feinen Znacht versorgt. 


#galapagos#ecuador#südamerika#inseln#wildtiere#krebse#seelöwen#blaufusstölpel#meeresiguanas

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: