auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los
vakantio.de/auf-der-suche-nach-nordlichtern-oder-wie-werden-wir-juliane-los

Sherpatreppe in Tromsø und der Weg zum Jøkelfjord

Heute haben wir den Tag sehr aktiv begonnen: Da wir spätestens um eins den Campingplatz verlassen mussten, war schon kurz nach sieben wecken angesagt. Das ist nicht bei allen auf Gegenliebe gestoßen. Paul hat nur unverständlich gegrunzt und sich umgedreht und Juliane hat "Komm glei!" gemurmelt und ist liegen geblieben.
Wir sind dann kurz nach acht gestartet - ohne Paul - und haben die Sherpa-Treppa gesucht - Seilbahn fahren, kann ja jeder! Die 1203 Stufen auf den Storsteinen haben wir in einer knappen Stunde geschafft und belohnt wurden wir mit eisigem Wind und leichtem Regen! Die Aussicht war auch toll, aber der Wettergott hatte heute wirklich kein Mitgefühl mit uns - zum Glück konnten wir uns mit einer heißen Dusche belohnen.
Nach Wasser fassen und lassen, ging's los Richtung Alta. Dabei sind wir, wie soll es anders sein, auch zweimal Fähre gefahren und im Jøkelfjord hängen geblieben. Unterwegs sind wir an Plätzen vorbei gefahren, die unbeschreiblich schöne Aussichten bieten, wenn die Wolken nicht so tief hängen, wie heute. Dafür haben wir nun endlich unsere ersten Rentiere gesehen. 
Jetzt stehen wir am Einstieg eines Wanderwegs der einen super Blick auf einen Gletscher bieten soll - betet mit uns, dass wir bessere Sicht bekommen. 

Norwegen

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#norway#wohnmobil#roadtrip#norwegen
Kommentare