anneandlunatravelindia

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

Sightseeing Jaipur 10.09.

Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Der klassische Museumsgänger: Hände hinten verschränkt, Kopf leicht interessiert geneigt Der klassische Kunstbanause: alberne Gesten&MimikenSightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Sightseeing Jaipur 10.09.Ein weitverbreitetes Symbol aus dem Hinduismus. Passend zum Thema: Fahrer fragt woher wir kommen. Wir: Deutschland. Er: ah Hittler


9:30 Treffpunkt mit Ryan. Mit dem Tuk Tuk (4km, 80 cent) zum Treffpunkt einer 2 stündigen Sightseeing Walking Tour. Es gibt sooo viele hübsche Gebäude hier in Jaipur (die Pinke Stadt, wobei die Gebäude eher verblasstes orange sind).



Wir sehen diese Männer die mit ihrer Flöte, Schlangen „tanzen“ lassen, hab mich gefreut wie ein kleines Kind, man kennt das ja so aus Kinderfilmen.


Nach der Tour sind wir noch auf einen Turm mit einer tollen Aussicht. Das Kombiticket für alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kostet uns gerade mal 2,50 als Studenten. Immer noch unglaublich wie günstig alles ist.


Danach das erste mal richtiges indisches frittiertes Streetfood. Anne hat endlich ihre heißgeliebten „Samosa“ bekommen.


Anschließend mit einem Uber zum etwas außerhalb liegenden Fort. Bei der Hitze 15 Minuten bergauf laufen ist gar nicht so lustig. Aber es hat sich gelohnt!





Bei der Rückfahrt fahren wir an einem Palast vorbei, der im Wasser steht.


Nach einer kalten Dusche treffen wir uns wieder mit Ryan, um zu einem Museum zu fahren & essen zu gehen. „Masala Chok“. Ein Ort an dem es ca. 20 Essensstände gibt, haben 5 davon probiert. Wir bekommen gar nicht genug von indischem Essen.

Der klassische Museumsgänger: Hände hinten verschränkt, Kopf leicht interessiert geneigt
Der klassische Museumsgänger: Hände hinten verschränkt, Kopf leicht interessiert geneigt
Der klassische Kunstbanause: alberne Gesten&Mimiken
Der klassische Kunstbanause: alberne Gesten&Mimiken


Haben heute einen Crashkurs von Ryan bekommen, wie man knallhart verhandelt. Anne hat’s versucht& dem Tuk Tuk Fahrer hat das gar nicht gefallen, ist einfach weggefahren (was eigentlich nie passiert und sie dir immer so lange hinterherfahren bis man doch einsteigt). Also sind wir 30 Minuten gelaufen, um zu einer Rooftopbar zu kommen. Auf dem Weg liegen unglaublich viele Menschen schlafend am Straßenrand. Das nimmt mich ein bisschen mit.


Wir haben heute rund 30 Selfies mit Indern gemacht. Wir werden sowieso oft angestarrt, aber manchmal trauen sich die Leute nach einem Foto zu fragen. Sobald einer fragt, kommen 5 andere. Manchmal wird man aber auch heimlich fotografiert oder gefilmt. Irgendwie ist das lustig.


Ein weitverbreitetes Symbol aus dem Hinduismus. Passend zum Thema: Fahrer fragt woher wir kommen. Wir: Deutschland. Er: ah Hittler
Ein weitverbreitetes Symbol aus dem Hinduismus


1

Kommentare

Arturo
Omm