anne & ben um die welt

👫 🎒 🌏
Alle Artikel

12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambangan

Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan Tempel Pura Ulun Danu Bratan voll bepackt geht's weiterauf dem Weg zu den WasserfällenKakaoKampfhähne12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambanganeine Kokosnuss zur Erfrischung12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of SambanganBlaue Lagune12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of SambanganAling-Aling Wasserfall von oben12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambangan... und von untenauf zu den 3 Abenteuerwasserfällendas 5-Meter-Sprungbrett & gegenüber die Wasserrutschegewagtdas 10-Meter-Sprungbrett12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambangan12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambanganunsere Unterkunftunsere UnterkunftBlick von unserer Unterkunft12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambangan12/06/2019 - Bedugul & The Secret Gardens of Sambangan

Der Plan: 5.30 Uhr mit dem Boot rausfahren, um den Sonnenaufgang auf dem See zu beobachten. Wir sind also 5 Uhr aufgestanden und vor der Tür erwarteten uns schon viele Wolken am Himmel. Wir sind zum Bootsanleger gefahren und der Kapitän bestätigte uns, dass aus unserer romantischen Idee nichts wird. Dann also nochmal schlafen bis 9 Uhr, frühstücken und auf zum Tempel Pura Ulun Danu Bratan direkt am See. Noch immer ist es ziemlich kalt auf 1200 Metern, sodass wir heute sogar die Jacken angezogen haben. Der große Wassertempel zeigt sich sehr mystisch mit den Wolken verhangenen Bergen im Hintergrund. Der Tempel ist dem Gott Shiva gewidmet, trotzdem finden sich auch einige Buddhastatuen im Inneren. Die besondere Stimmung können wir allerdings nicht allein genießen. Die Anlage wird für verschiedene Opferzeremonien genutzt, ist heutzutage aber auch sehr auf Touristen ausgelegt. Nach einer ausgiebigen Besichtigung, packten wir alle Sachen und fuhren weiter nach Sambangan. Hier besuchten wir die Secret Gardens of Sambangan. Wir wanderten durch Reisfelder, machten einen Stopp bei einer netten einheimischen Familie, um eine frische Kokosnuss zu trinken und dann erreichten wir schon die blaue Lagune. Wir genossen ein erfrischendes Bad, unser Guide schoss ein paar Fotos von uns und weiter ging es zum Aling-Aling Wasserfall. Über 30 Meter stürzt das Wasser in die Tiefe. Hier ist das Schwimmen verboten, da das Wasser unter Balinesen als heilig gilt. Dann kam der Abenteuerpart unseres Nachmittags. Wir gingen zu den 3 hintereinanderliegenden Wasserfällen Kroya, Kembar und Pucuk. Hier befindet sich ein natürlicher Wasserpark. Unsere erste Challenge war ein Sprung aus 5 Meter Höhe. Am gleichen Wasserfall bekamen wir eine Rettungsweste angezogen und es ging auf einer Wasserrutsche rasant 12 Meter in die Tiefe. Bei den nächsten beiden Wasserfällen warteten 10 und 15 Meter Sprünge auf uns. Die haben wir uns aber gespart, das war bereits genügend Adrenalin. Wir fanden eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Unterkunft mit Blick über Reisterrassen in Sambangan und ließen den aufregenden Tag bei einem schönen Sonnenuntergang und einem leckerem Getränk ausklingen.

9

Kommentare

Günter
Warum ist Benjamin die 10 und 15m nicht gesprungen?
Anne
Wer weiß 🤷🏻‍♀️
Günter
war sicherlich so auch vernünftig:))

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: