anne & ben um die welt

Reisen ist unsere Leidenschaft. Wir arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff und entdecken neben der Arbeit neue Länder und Gegenden. Sobald wir unseren Fuss von Bord setzen und Urlaub in Sicht ist, sind bereits neue Urlaubsreisepläne geschmiedet. Egal ob in den Bergen, am Strand, über oder unter Wasser, die Welt steckt voller bunter Ecken. Meistens wohnen wir dann bei Einheimischen, um ihr Leben, ihre Kultur und Religion besser kennenzulernen. Eine weitere Leidenschaft, die wir teilen, ist das Essen. Zu gern probieren wir landestypische Gerichte, schwingen aber auch selbst gern den Kochlöffel. Wir freuen uns darauf, viele Kapitel mit neuen Abenteuern zu füllen, uns und euch ein Buch voller Erinnerungen zu schreiben.

02/12/2019 bis 04/12/2019 - Washington DC → Philadelphia → Lyndhurst / USA (385 Kilometer)

Philly, wie die Stadt liebevoll genannt wird, war unsere nächste Station. Sie ist die Wiege der Nation und eine der ältesten und geschichtsträchtigen Städte der USA. Philadelphia wurde bereits 1682 gegründet, war nach New York und vor Washington die Nationalhauptstadt und damals die größte Stadt der USA. Am 4. Juli 1776 wurde hier die Unabhängigkeitserklärung beschlossen und verkündet und am 17. Juli 1787 auch die Verfassung. Bei kalter Luft und strahlendem Sonnenschein begaben wir uns zu Fuß auf eine spannende Entdeckungstour. Am Independence Square, dem Unabhängigkeitsplatz, standen wir nun vor der Independence Hall, der Congress Hall und der Old City Hall. Die Gebäude in denen die Unabhängigkeit von Großbritannien erklärt und die Verfassung geschrieben wurden. Während einer halbstündigen Führung durch den Gerichts- und Versammlungssaal der Independence Hall wurde uns ganz ausführlich die Geschichte der Unabhängigkeitserklärung und der Verfassung erläutert. Von da aus, ging es zur ebenso geschichtsträchtigen Liberty Bell. Die Freiheitsglocke wurde geläutet als die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung am 8. Juli 1776 das erste Mal auf dem Independence Square verlesen wurde. Die Glocke dient heute als Nationalsymbol und wird nicht mehr geläutet. Der Riss in der Glocke macht sie nämlich funktionsunfähig. Nach so viel Geschichte gönnten wir uns ein typisches Essen aus Philadelphia, ein original Philly Cheesesteak. Diese Spezialität besteht aus einem länglichen Weizenbrötchen, gefüllt mit dünn geschnittenem Steakfleisch und überbacken mit Käse. Nach dieser sehr leckeren Stärkung ging es durch die Elfreth's Alley. Diese kleine Gasse mit 33 niedlichen Wohnhäusern ist die älteste durchgehend bewohnte Straße in den USA. Direkt um die Ecke befindet sich das Betsy Ross House. Hier wurde die erste amerikanische Fahne hergestellt. Vorbei an der Statue von Benjamin Franklin, einem der Gründerväter der Vereinigten Staaten, ging es bis zur City Hall. Exakt im Zentrum von Philadelphia befindet sich das Rathaus. Mit seinem viktorianischen Baustil sticht es aus den umliegenden Häuserschluchten hervor und man kann es nicht übersehen. Auf dem Platz vor der City Hall war ein Weihnachtsmarkt aufgebaut. Die Bewohner von Philadelphia haben das Konzept eines Weihnachtsmarktes verstanden. Es war ein deutscher Weihnachtsmarkt ;-). Ganz in der Nähe liegt der Reading Terminal Markt. Wir schlenderten durch die ehemalige Bahnhofshalle, vorbei an mehr als 80 Verkaufsständen. Die Händler, darunter auch Amish People, preisen ihre frischen Lebensmittel und lecker aussehenden Speisen an. Wir haben uns beim Honig durchprobiert und eine interessante Sorte für die Frühstücksbrötchen gefunden. Unser letzter Stopp in Philadelphia war das Philadelphia Museum of Art. Wir sind aber nicht wegen des Museums hergekommen, sondern wegen der vielen Treppenstufen, die zum Eingang führen. Schon Sylvester Stallone ist im Film „Rocky“ diese Stufen hoch gejoggt. Wir haben das im Spaziertempo gemacht und haben einen letzten Blick auf die Stadt geworfen.

Nach einer Übernachtung ging es weiter bis in die Stadt Lyndhurst, eine halbe Stunde Busfahrt von New York Manhattan entfernt. Wir haben hier eine kleine Wohnung bezogen, in der wir in den nächsten 4 Wochen Weihnachten feiern und ins nächste Jahr rutschen werden.

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

07/12/2019 - New York & Der Weihnachtsbaum Teil II

Nachdem wir mit 7 verschiedenen Autos in 65 Tagen, 27 US-Bundesstaaten besucht und 20.945 Kilometer ...

04/12/2019 - New York & Der Weihnachtsbaum

Wir sind am richtigen Tag in New York angekommen, denn heute wird der große Weihnachtsbaum am Rockef...

30/11/2019 bis 01/12/2019 - Washington DC / USA

Washington DC ist die Hauptstadt und mit den 3 staatlichen Gewalten: Kapitol, Weißem Haus und Oberst...