anne & ben um die welt

Reisen ist unsere Leidenschaft. Wir arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff und entdecken neben der Arbeit neue Länder und Gegenden. Sobald wir unseren Fuss von Bord setzen und Urlaub in Sicht ist, sind bereits neue Urlaubsreisepläne geschmiedet. Egal ob in den Bergen, am Strand, über oder unter Wasser, die Welt steckt voller bunter Ecken. Meistens wohnen wir dann bei Einheimischen, um ihr Leben, ihre Kultur und Religion besser kennenzulernen. Eine weitere Leidenschaft, die wir teilen, ist das Essen. Zu gern probieren wir landestypische Gerichte, schwingen aber auch selbst gern den Kochlöffel. Wir freuen uns darauf, viele Kapitel mit neuen Abenteuern zu füllen, uns und euch ein Buch voller Erinnerungen zu schreiben.
Alle Artikel

01/02/2019 - Vung Tau / Vietnam

01/02/2019 - Vung Tau / Vietnam01/02/2019 - Vung Tau / Vietnam01/02/2019 - Vung Tau / Vietnam01/02/2019 - Vung Tau / VietnamVilla BlancheVilla BlancheVilla BlancheWaltempeltypischer KaffeeTunnelTunnelTunnelHaus von Mr. TranHaus von Mr. TranHaus von Mr. Tran

Erstmal lecker Mittagessen. Typisch vietnamesische Köstlichkeiten direkt aus dem Meer und direkt am Meer, mmh lecker.

Nun aber noch etwas für die Augen. Wir besuchten die Villa Blanche. Der weiße Palast wurde von Franzosen erbaut und diente als Sommerhaus eines Gouverneurs. Ganz schön eingerichtet und man lernt noch einiges über die damalige Franzosenzeit. Das allerbeste an dem hübschen Haus, sind aber die vielen wohlduftenden und gut aussehenden Frangipani Bäume die sich im Garten befinden. Weiter ging's in den kleinen Waltempel. Hier werden Wale geehrt, sie sind nämlich die Beschützer der Seefahrer. Richtig so ;-). Zwischendrin einen vietnamesischen Kaffee. Der schmeckt hier immer etwas nach Schokolade. Jetzt wurde es sehr geschichtsträchtig. Ein kurzer Eindruck in die Zeit des Vietnamkrieges. Wir besuchten enge, dunkle, kleine und stickige Tunnel. Nicht auszudenken, wie die Menschen hier monatelang ausharren mussten. Viel schöner und großzügiger dagegen ist das Haus von Mr. Tran. Er war ein sehr wohltätiger Mann. Gegen ein bisschen Arbeit konnten die Menschen, denen es nicht so gut ging, in seinem Haus kostenfrei wohnen. Sehr liebenswerte Menschen, die heute noch hier leben und eine großartige Einrichtung. Mit Perlmutt verzierte Truhen, Kommoden und Schränke. Fotos sind nicht erlaubt und leider gibt’s auch keine schönen Möbelstücke zum Verkaufen.


27

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: