AlleineWandernZumGardasee

von und mit Thomas Effert (C)
Alle Artikel

22:20 Ankunft am FlixBusBahnhof

22:20 Ankunft am FlixBusBahnhof22:20 Ankunft am FlixBusBahnhof

Gegen 22:20 Uhr haben mich Carola und Alisha am Bahnhof in Frankfurt abgesetzt. Was eine finstere Ecke. Ich dachte, gehe doch in den Hauptbahnhof und halte dich dort auf. Supi, klasse Idee. Das haben sich die anderen aus der finsteren Ecke auch gedacht. Ich muss zugeben, ich komme vom Land und das hier ist ja mal gar nichts für mich.

Bis mein Bus geht sind es noch 70 Minuten, aber ich war dann doch etwas aufgeregt und habe mich schon etwas früher hierher bringen lassen. Jetzt ist es kurz vor 23:00 Uhr und die Zeit geht nicht wirklich rum.

Die 4 Männer von der DB Sicherheit versuchen Menschen wie mir die Angst zu nehmen, oder sie vertreiben sich nur die Zeit bis zum Feierabend. Was ich für wahrscheinlicher halte, dass sie sich denken, dass sie nix zu tun hätten, wenn es solche Schisser wie mich nicht gäbe. Ob ich sie mal anspreche. "Servus, na, nichts richtiges gelernt und jetzt müsst ihr nachts hier rumstehen."

Ähm, nö, werde nicht fragen, die haben so komisch in meine Richtung geguckt, als ob sie Gedanken lesen könnten.

Sie können keine Gedanken lesen, sie haben den Angetrunkenen im Blick, der hier rumlabert. Ich glaube, ich such mir einen anderen Platz; machen die 2 Bänker mit ihrer Feierabendbierdose auch gerade. 

So, ich klicke mal schnell auf Veröffentlichen und such mir nen anderen Platz.

Puh, er ist an mir vorbei, hat mein Gepäck angerempelt, sich entschuldigt und ist weitergezogen. Wow, hat der die Ficht.

Mist, mein linker Fuß schläft, ich könnte gar nicht flüchten.

Supi, schon 23:05 Uhr. Die Zeit rennt wie die Sau (Punkt nett).

So, jetzt geh ich. Die DB Sicherheit Männer sind abgezogen. 

Bis später.

Ach so, mir geht's gut. Mein Fuß ist aufgewacht und der Typ ist verschwunden.


0

Kommentare

Noch keine Kommentare