Feliz Navidad

1. Weihnachtstag

Heiligabend begann bei uns mit einem Frühstück draußen auf der Terrasse. Und dann ging es ans Vorbereiten. Martin gab seinen Gottesdiensten noch den letzten Schliff, ich habe Haus und Hof weihnachtlich gestaltet. Blumen gibt es ja reichlich. Den Nachmittag habe ich im Garten verbracht, während Martin um 16:00 den Familiengottesdienst hatte, der sehr gut angenommen wurde, da die Kinder mit eingebunden wurden. Um 18:00 haben wir die Christvesper gemeinsam gestaltet. Auch musikalisch gab es einige Beiträge. Es wurde ein sehr, sehr schöner Gottesdienst, für die Peruaners nach 2 Jahren endlich mal wieder Weihnachten in der Kirche. Danach sehnte man sich hier sehr. Auch im Anschluss blieb man noch eine Weile im Innenhof zusammen, während es allmählich dunkler wurde. Wir sind hier so herzlich aufgenommen worden, und die Gemeinde ist so dankbar, dass wir hier sind. Am liebsten würden sie uns hier behalten.

Zuhause gab es dann ein weihnachtliches Essen, dass wir von einer Mitarbeiterin geschenkt bekamen. Und wir haben die Zeit genutzt, um die vielen Rundbriefe zu lesen, die wir erhalten haben. Man warnte uns schon vor, dass die Nacht laut werden könnte, da man Heiligabend eher begeht wir Silvester: mit viel Knallerei. Dennoch habe ich gut geschlafen. Da sowohl für Heiligabend als auch für Silvester toque de queda (Ausgangssperre) verhängt wurde, d.h. zwischen 23:00 und 4:00 keiner auf die Straße darf, feiern die Leute von toque zu toque. So hält man offiziell die Coronaregeln ein, trifft sich aber dennoch.

Gleich werden wir uns mit unseren Kindern und Enkeln über google meet treffen, worauf wir uns riesig freuen. So können wir uns wenigstens sehen und austauschen. Und anschließend sind wir bei Freunden zum Essen eingeladen. Während es hier 10:30 ist, wird es bei euch (zumindest in Deutschland und der Schweiz) langsam dunkel. Heute bekamen wir auch ein Foto von einem Spaziergang im Schnee bei Sonnenschein. Die Sonne hat sich bei uns noch nicht blicken lassen, aber es wird wohl nicht mehr lange dauern. nun wünschen wir euch noch gesegnete Feiertage y hasta pronto.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Corona und Quarantäne

Heute ist der 25. Januar 2022, und wir befinden uns auf dem Weg der Besserung. Ja, es hat uns beide ...

Coronatest

Heute ist Samstag, der 22.1., und gestern sind wir beide auf Corona getestet worden auf Anraten eine...

Abreisetag

In der Nacht hat es viel geregnet und gewittert. Trotz Regenzeit hatten wir echt Glück mit dem Wette...