2. Weihnachtstag

Heute Vormittag hatte Martin wieder einen Gottesdienst auf deutsch und eine Taufe auf Spanisch. Der Vater ist Österreicher, die Mutter Peruanerin, und sie leben in Spanien. Es geht hier schon sehr international zu. Im Anschluss gab es eine große Tauftorte für alle. Und einen kleinen Engel als Schlüsselanhänger. Auch heute gab es wieder interessante neue Begegnungen und Wiedersehen mit schon bekannten Gesichtern. Jetzt ist Martin (und ich) erst mal froh, frei zu haben. Das war doch eine anstrengende Woche.

Morgens werden wir übrigens immer von einem Kolibri am Fenster begrüßt. Das nenn ich mal ein schönes Wecken. 

Neulich war ich mal wieder unterwegs, um nach einer Häkelnadel zu suchen. Vergeblich. Ich weiß nicht, wieviel Zeit ich dafür schon geopfert habe. Das, was man so selbstverständlich zu Hause in Deutschland bekommt, ist hier kaum oder gar nicht zu finden. Schließlich bekam ich eine Häkelnadel von unserer Sekretärin. Das mal als Bespiel aus dem täglichen Leben.

Gestern waren wir zum Mittagessen eingeladen: es gab Gulasch mit Klößen und Rotkohl, sehr, sehr lecker. Anschließend gab es bei uns im Garten Kaffee, Eis und Christmas Pudding. Und zwischendurch haben wir den Pool genossen. Es ist deutlich wärmer geworden, und die Sonne zeigt sich auch konstanter.

Um euch noch mal zu zeigen, wie staubig es hier ist: siehe letztes Bild. Ich habe das Gefühl, das auf allem schon so eine Grundpatina liegt, die man auch mit Schrubben nicht ganz weg bekommt. - Soviel für heute.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Corona und Quarantäne

Heute ist der 25. Januar 2022, und wir befinden uns auf dem Weg der Besserung. Ja, es hat uns beide ...

Coronatest

Heute ist Samstag, der 22.1., und gestern sind wir beide auf Corona getestet worden auf Anraten eine...

Abreisetag

In der Nacht hat es viel geregnet und gewittert. Trotz Regenzeit hatten wir echt Glück mit dem Wette...