abenteuer-hawaii
vakantio.de/abenteuer-hawaii

Tag 26 Oahu – Strände im Osten: Makapuu, Waimānalo, Lanikai & Kailua Beach

17. August 2022

Heute ist Beachtag! Wir erkunden die Südostküste von Oahu und starten direkt nach dem Frühstück in Richtung Koko Head Crater, um ein Foto zu machen. Zwar juckt es mich schon etwas in den Füßen, den Koko Head zu erklimmen aber nachdem wir die vielen steilen „Eisenbahnschienen-Stufen“ sehen, sind wir alle der Meinung, dass wir da heute nicht rauf müssen.

An der Hanauma Bay kann man nicht mal von oben ein Bild machen, die Einfahrt ist weiträumig gesperrt – nur mit Reservierung. Die haben wir uns geschenkt, denn das klingt doch alles sehr nach Touristennepp und geschnorchelt sind wir ja in diesem Urlaub auch schon viel, wüsste jetzt nicht, was wir dort, mit haufenweise anderen Schnorchlern, noch „Neues“ sehen sollten.

Sohnemann reißt sich sowieso nicht ums Schnorcheln, also heute Strandtag!

Wir stoppen am Halona Beach Cove & Halona Blowhole Lookout, allerdings „bläst“ da heute beim Blowhole gar nichts. Nach 15 Minuten geben wir auf, schießen Fotos von der netten kleinen Bucht nebenan (Halona Beach Cove) und fahren weiter.

Wir halten am Makapu'u Point und Lookout und überlegen kurz, ob wir den Lighthouse Trail zum Leuchtturm laufen sollen, entscheiden uns aber dagegen. Heute ist Strandtag – das ziehen wir jetzt auch so durch!

Vom Lookout haben wir einen schönen Blick auf den Makapu'u Beach, der uns schon zum Schwimmen „anlacht“, mich versichern aber die vielen roten Flaggen am Strand. Los ist dort ebenfalls nichts, kaum ein Schwimmer im Wasser.

Wir fahren weiter zum Waimalao Beach, einem Traum in Türkis. Als Fotostop auf jeden Fall geeignet. Die Kids sind allerdings hin- und hergerissen. Eigentlich fanden sie den anderen Strand viel cooler. Da gabs Wellen!

Ich werde überstimmt und wir fahren das kurze Stück zurück zum Makapu'u Beach, wo sich der Parkplatz rasch füllt. Mittlerweile sind mehrere Urlauber im Wasser und haben ihren Spaß beim Wellenhüpfen. 2 Lifeguards sitzen in ihrem Turm und schauen zu.

Am Strand allerding stapeln sich die Warnschilder und roten Flaggen. Mittlerweile haben wir aber gelernt, dass die immer am Strand stehen, sobald das Wasser nicht spiegelglatt ist oder kein Lifeguard vor Ort ist. Rote Flagge scheint hier kein Badeverbot zu sein, zumindest scheinen die Rettungsschwimmer sehr entspannt zu sein.

Nachdem ich der Familie eine Weile beim Toben in den Wellen zugeschaut habe, traue ich mich auch ins Wasser und erhalte promt eine Nasenspülung. Mit Kamera bewaffnet gehe ich bei jeder Riesenwelle – und da gibt’s heute so einige – auf Tauchstation. Wir haben jede Menge Spaß, von gefährlicher Strömung ist nichts zu spüren, mittlerweile sind auch Bodyboarder in den Wellen unterwegs und zeigen ihr Können.

Gegen Mittag sind wir erst mal durch mit Wellen, meine Nase ist zumindest frei und wir fahren wieder an den Waimalao zum Mittagessen. Dort gabs es unweit vom Strand einige Picknickbänke. Belagert von Hühnerscharen essen wir Cracker mit Dips und andere Knabbersachen und machen uns dann auf den Weg, die Küste weiter entlang zu fahren.

Der nächste Badestopp ist der Lanikai Beach. Hier einen Parkplatz zu finden ist ein wahres Glücksspiel, denn es gibt nur wenige Zugänge zum Strand und die Parkmöglichkeiten entlang der Straße sind entsprechend begrenzt. Als wir um 2. Mal „um den Block“ fahren haben wir Glück und es fährt jemand weg. Juhu, ich schnappe mir die Parklücke, die direkt gegenüber eines Strandzugangs liegt.

Der Strand ist ebenfalls ein Traum in Türkis, flach abfallend und sehr zum Leidwesen der Kids KEIN Welle ist Sicht. Wir genießen das Meer und chillen am Strand. Echtes Karibik Feeling! Das Wasser ist gefühlt 5 Grad wärmer als an allen anderen Stränden Hawaiis, an denen wir bisher waren.

Am Nachmittag stoppen wir noch am Kailua Beach Park. Auch hier ist die Hölle los und wir finden erst nach 10 Minuten Wartezeit einen Parkplatz, als jemand wegfährt.

Die Kids haben keine Lust mehr auf Schwimmen, also springend er Gatte und ich alleine ein letztes Mal für heute ins „kühle“ Nass. Ach ja, so ein Beachtag hat auch was.

Auf dem Rückweg nach Honolulu machen wir noch einen Zwischenstopp am Nu‘uanu Pali Lookout. Den können wir gerade noch kurz im Sonnenlicht genießen, dann schiebt sich eine dicke Regenwolke davor und wir werden auf dem Weg um Auto nass.

So plötzlich wie der Regenschutt gekommen ist, ist er auch wieder vorbei. Wenige Kilometer vor Honolulu ist die Fahrbahn komplett trocken.

Da wir alle nun Hunger haben, kehren wir spontan bei Domino´s Pizza ein, die auf dem Weg liegt und essen zu Abend. Hier ist die Pizza wirklich lecker.

Danach noch schnell zu Walmart – und sind de Getränke ausgegangen. Außerdem finden wir hier noch Souvenirs. Die Macadamia Schoko Nüsse gibt es hier gerade im Angebot und somit deutlich günstiger als in den ABC Stores um die Ecke. Perfekt 😊

USA

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#hawaii#oahu#domino´s pizza #nu‘uanu pali lookout#beach#strand#honolulu#vulkan#sonne#sommerurlaub#surfen#wellen#wellenhüpfen#sandstrand#türkis#traumintürkis#kailua#kailua beach park#karibik feeling#waimalao beach #makapu'u beach#nasenspülung#bodyboard#makapu'u point #lighthouse#halona blowhole #halona beach cove #hanauma bay #schnorcheln#kokohead#crater#trail
Kommentare