Am 13. Mai haben wir in Radailiai noch einen Dinopark besucht, welcher direkt neben dem Hotel lag. Einfach, aber nett und informativ gestaltet und für 5 bzw. 6-jährige Kinder genau das Richtige: noch einmal ordentlich Gelegenheit sich auszupowern und dann ging es ab in das Ostseebad Palanga.

Asphaltstraßen findet man nur selten, für die Autobahn haben wir sicherlich die passende Gespann-Länge, aber wohl doch nicht die richtige Geschwindigkeit. Und so kommen wir langsam voran, immer mit etwas Sorge um die Reifen, dafür aber mit vielen Eindrücken: die Störche in ihren zahlreichen Nestern zählen wir schon gar nicht mehr, dafür die ersten Kraniche und auch richtige Frösche und Schnecken gibts mal hier und da zu sehen. Tiere, die es bei uns ja leider nur noch selten gibt.

Palanga ist ein mondäner, kleiner Badeort mit einem wunderschönen Strand und einer langen Seebrücke....und einer Eisdiele nach der nächsten.

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Familien-Triathlon

Am Donnerstag, 19. Mai, hieß es wieder Taschen packen und ab aufs Rad. So langsam stellt sich die Ro...

So weit die Beine tragen....

Und am Dienstag haben unsere Beine morgens gesagt "Nicht schon wieder..."!!! Denn nach der 60km Tour...

Gegen den Wind!

Nostalgische Jugenderinnerungen an DIE Serie der 90er kamen heute auf....60 Kilometer von Liepaja bi...