zweimithund
vakantio.de/zweimithund

Auf dem Weg nach Limerick kommen wir durch Foynes. An sich nichts besonderes, wenn nicht Foynes in den 30er und 40er Jahren der Stützpunkt für reguläre Flugboot Flüge nach New York gewesen wäre.
Foynes wäre heute bedeutungslos, wenn sie nicht ein Museum hätten, mit dem weltweit einzigen Flugboot Nachbau einer Boing B 314.
Zumindest die wichtigen Sachen. Innenraum und Kanzel.
Und !! Wenn nicht der Hollywood Star Maureen O‘Hara zeitlebens mit Foynes verbunden gewesen wäre und jedes Jahr, bis zu ihrem Tod 2015 dort ihren Geburtstag verbracht hätte. Auch hat sie jede Menge Persönliches an das Museum verschenkt, dass ihr nun eine Dauerausstellung widmet.

Foynes ist auch (wegen der Flugboote), genauer wegen des abgesagten Fluges eines der Flugbooten berühmt. Die wartenden Fluggäste waren total unterkühlt und schlugen dann in einem Pub auf und forderten etwas Starkes, Warmes.
Das war hier in Foynes die Geburtsstunde des IRISH COFFEE
Die Geschichte zeigen sie in einer extra Kabine als animierte Hologrammshow

Zusätzlich gibt es noch eine kleine maritime Ausstellung, die ein bisschen Handwerk und Fischfang in der Gegend darstellt. Es wird gezeigt, wie früher die  Boote, genannt Currach, gebaut wurden. Ein mir Segeltuch bespannter Holzrahmen, bei dem man das Segeltuch mit Teer bestrichen hat, um es wasserdicht zu machen.

Irland

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#foynes
Kommentare