ZuckerUndZimt

Viel Spaß! 
Alle Artikel

Anja, Sydney und die BlueMountains

Ahhh endlich eine Erfrischung Anja, Sydney und die BlueMountainsAbendessen wird vorbereitetAnja, Sydney und die BlueMountainsDer Blick aus dem "Auto-Bett" Anja, Sydney und die BlueMountainsFrühs wird trainiert den Boomerang zu werfenAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsBei den Three Sisters (Drei Schwestern), welche im Hintergrund zu sehen sind (die Felsen). Ein endloser Blick und eine Verblauung in der Ferne. Anja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsMittagessenAnja, Sydney und die BlueMountainsVerschnaufpauseAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsErstmal geht es lange nach untenAnja, Sydney und die BlueMountainsUnd dann alles wieder hinauf Der See an dem unser Camp istAnja, Sydney und die BlueMountainsAbendessen Anja, Sydney und die BlueMountainsFrühstück Anja, Sydney und die BlueMountainsMittagessen In Sydney angekommenAnja, Sydney und die BlueMountainsEndich eine Bank, bei der die Beine baumelnGute Nacht Anja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsWarte auf die Fähre Anja, Sydney und die BlueMountainsDas Opera House von der Habour Bridge ausAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsAb geht's heimDann sind wir nach Terrigal gefahren und haben Anja unseren Chefs vorgestellt. Diese haben uns gleich Ein Hotel- Zimmer angeboten uns wir blieben für 2 Tage dort. Mit Lilly und Hans (Freunde die unsere Jobs übernommen haben) bei einem AuasichtspunktAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsDas Auto wurde dann vor der großen Reise noch einmal ordentlich geputztAnja, Sydney und die BlueMountainsAnja, Sydney und die BlueMountainsNoch ein schnelles Frühstück, dann ging es los nach Sydney. Dort lieferten wir Anja am Flughafen ab. Ihre Reise geht jetzt in Neuseeland weiter.

Nach unserem letzten Arbeitstag fuhren wir dann nach Sydney, um Anja abzuholen. Wir fuhren mit ihr schnurstracks zum Blue Mountain National Park. Dort blieben wir für drei Tage. Es war sehr schön und wir konnten die wunderschöne Natur erleben. Danach fuhren wir wieder nach Sydney und blieben drei Tage dort. Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir erkundeten die Stadt gemeinsam. Am Ende fuhren wir noch einmal gemeinsam nach terrigal und stellten Anja unseren ehemaligen Chefs vor. Wir zeigten ihr unsere Lieblingsorte von den letzten zehn Wochen und machten gemütliche Abende mit Wein und gutem Essen. Am 31 October brachten wir Anja zum Flughafen, wo ihre Reise weitergehen sollte. Das war etwas traurig für uns, aber wir hatten uns gefreut sie wieder gesehen zu haben. 

Ab hier begann unsere große Australienreise. 

Hier will ich noch hinzufügen, dass es schade ist, dass man hier bei vakantio keine Videos einfügen kann. 80 % der Zeit machen wir Videos und keine Bilder. 

Fortsetzung folgt...

Liebe Grüße Tanja und Lars

0

Kommentare

Noch keine Kommentare