Ulli 🌏 Falk

Tag 099-100 " Wandertage"

Tag 099

Heute ging es nach Noosa. In Gesprächen mit anderen Backpackern und Travelern haben wir diese Stadt schon öfters gehört. Und immer wurde uns zu einem Besuch geraten. Geraten, getan. Unsere Ankunft war eher nass. Wir fuhren trotzdem zum Parkplatz und liefen los & siehe da, wir blieben bis zum Ende trocken. Knappe 8km Wanderweg standen bevor. Kein Problem für uns. Über Stock und Stein, durch Wald und Sträucher, über Sand und Wurzeln. Es wurde immer mal nach einem Koala Ausschau gehalten, aber leider vergebens. Zur Hälfte des Weges erwartete uns eine tolle Aussicht mit kräftigem Wind und hohen Wellen. Auf dem Küstenweg ging es wieder zurück. Eigentlich sind an der Küste häufig Delfine zu sehen, wir sahen nur etliche, in Neoprenanzügen gequetscht Homo Sapiens die auf ihren Surfbrettern lagen und auf die Welle warteten. Naja auch in einer Weise Tiere 🤪🤭😂. Wir schauten hier mal und da mal und mussten mit Erschrecken feststellen " das sieht ganz schön einfach aus bei denen" 🤨😲. Wir hätten auch gern mal mehr als 15sec & 10m auf dem Brett gestanden 🤣🤣🏄‍♀️🏄‍♂️

Nach unserem 2h Walk waren wir dann glücklich und sind anschließend Rainbow Beach angefahren. Dort startet morgen das nächste Highlight ...



Tag 100

1.840km² so groß ist die größte Sandinsel der Welt - Fraser Island. 

06.15 Uhr klingelte der Wecker. Wir müssten gestern 3mal nachschauen ob er denn wirklich auch gestellt war. Die Uhrzeit kannten wir seit Melbourne gar nicht mehr 😂🤭. 

07.30 Uhr war dann PickUp. Vorher stärkten wir uns noch mit einem Dosen-Milchreis 🥣 und los ging es. Fraser Island ist nur mit einem 4WD / Allrad zugänglich. Ein dementsprechendes Gefährt holte uns ab - nur ein bisschen größer. Leider nieselte es immer mal und der Himmel war auch bedeckt. Das trübte die Stimmung aber nicht. Vorweg es gibt keine befestigen Straßen auf der Insel und wir haben uns die ganze Fahrt wie in einer Achterbahn gefühlt. Zum Vergleich wie vor mehr als einem Monat in Tag 051 "Es war einmal in Kambodscha, nur jetzt mit dem richtigen Fahrzeug 😂. Nachdem es uns das erstmal aus dem Sitz gehoben hat, versuchten wir uns so schnell wie möglich doch anzuschnallen. Was erst am nächsten Stop gelang. Bis dahin düsten wir über den 75 Mile Beach.

Cookies und Tee gab es im Rainforest. Riesige Bäume und eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren. Hier ein paar interessanten Fakten von unserem Guide :

- auf F.I. kann man 1/3 aller Vogelarten von Australien finden

- die Insel weist soviel Süßwasser auf, dass Melbourne und Sydney je für 12 Monate versorgt werden können 

- sie ist die größte Sandinsel der Welt

... und so könnte es weiter gehen.

Nach dem Stop, bei dem wir uns jetzt übrigens anschalten, ging es zum Lake McKenzie. Ein Süßwassersee auf F.I. Dieser lud knapp 1h zum planschen und toben ein und es war soooooo cooooool.  Mittlerweile zeigte sich auch hier und da mal die Sonne. Was es noch eindrucksvoller machte. Anschliesend ging es nach dem Lunch weiter, denn die 75 Miles waren noch nicht geschafft. Nächster Stop war ein Schiffswrack. 

Obwohl wir anfangs eher skeptisch waren, da es ja doch eher touristisch erschien, waren wir am Ende beeindruckt. 

F.I. ist übrigens auch gut von Eiheimischen besucht, welche hier ihr Angelglück versuchen 🐟🐠 .. 

Wir stehen nun wieder mit unserem Riddler auf einer Rest Area und können heute sogar die Sterne sehen. Zum Abschluss gab es für mich eine Sternschnuppe 🌠 ...

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Tag 161-163 " Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"

Die letzten Tage waren aufregend. Aber eher im negativen Sinne. Von Freitag auf Samstag verbrachten ...

Tag 157 " Das letzte Mal"

Die letzten Tage in NZ brechen an. Ein letztes Mal ...... in Queenstown um seine tolle Bäckerei mit ...

Tag 155-156 „ Milford Sound“

Der Herbst ist da.*Bibbern* wird zum abendlichen Ritual.Unser Fahrt geht weiter vom südlichsten Punk...