vollwietweg part II
Unser Instagram: vollwietweg

04.09.18 - 06.09.18 Uda Walawe Nationalpark

Unser nächster Halt war der Uda Walawe Nationalpark im Süden der Insel. In diesem Park leben neben Affen, Wildkatzen, Büffel, Krokodilen, Hirschen, Pfauen, Pelikanen, Tucanen, einem Haufen anderer Vögel, ca. 600 Elefanten. Dies wollten wir uns nicht entgehen lassen und so fuhren wir mit einer gebuchten Safari mit einem Jeep ein paar Stunden durch den Nationalpark. Und nach knapp einer halben Stunde war es bereits soweit und wir sahen eine grasende Elefantenherde mit ca. 10 Tieren. Und auch in den weiteren Stunden wurden wir nicht enttäuscht. Immer wieder kamen Elefanten vor uns aus dem Gebüsch und ließen sich von uns nicht aus der Ruhe bringen. Wir konnten sie in Ruhe bestaunen. 

Gut, dass wir erst danach gehört haben, dass immer wieder Safarijeeps attackiert werden und in Sri Lanka jährlich rund 50 Menschen von Elefanten umgebracht werden - die Meisten, weil sie die Tiere davon abbringen wollen ihre Reisfelder zu essen.

Am Tag darauf besuchten wir noch das Elefantenwaisenhaus, das an den Nationalpark angegliedert ist, in dem Elefantenbabys, die alleine im Park gefunden werden, aufgepäppelt werden bis sie alt genug sind, um in der Wildnis zu überleben. Auch wenn wir keinen Elefanten adoptiert haben, haben sie uns dennoch mit ihrer Tolpatschigkeit entzückt. 

Da es in dem kleinen Dörfchen nicht viel zu tun gab, verbrachten wir viel Zeit in unserem Guest House, in dem wir ein paar spannende Gespärche mit dem Besitzer, der genau so alt ist wie wir, über das Leben in Sri Lanka führten. So verschieden sind Welten und Ansichten....

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Nusa Penida

Balis kleine Nachbarinseln im Südosten

Zweiter Tag in Calgary

Am Montag, 25.11. hatte ich meinen zweiten Tag in Calgary. Laut Wettervorhersage sollte das mein wär...