vietnamavelo

Mit dem Rad von Nord- nach Südvietnam
Alle Artikel

Von Mai Chau nach Ninh Binh

Rösten von Reis in BambusrohrenKostprobe von geröstetem ReisTypische Landschaft bei Ninh BinhTypische Landschaft bei Ninh BinhTypische Landschaft bei Ninh Binh

Dienstag, 13.2.2018

Meine Nacht war so einigermaßen, erkältungstechnisch gesehen. Sonst habe ich ganz gut geschlafen, bis auf die paar außerplanmäßigen Weckrufe von Hähnen mitten in der Nacht, die glücklicherweise nicht allzu lange angehalten haben.

Ich entscheide mich, heute nicht zu radeln, sondern im Bus zu bleiben. In der Hoffnung, dass dann morgen alles wieder gut ist. Mit dem Bus fahren wir wieder einen Pass hoch und die Straße ist nass. Wir sehen zwei Unfälle, aber das verwundert hier kaum.

Wir halten an einem kleinen Markt und sehen uns die diversen Früchte, Knollen und Wurzeln an. In schmalen, ca. 30 cm langen Bambusrohren wird hier Reis über Feuer geröstet. Das ist eine Spezialität hier. Wir kosten den Reis später. Er ist kalt und wird in ein Gewürzgemisch eingetaucht. Ist jetzt nicht so der ganz große Renner, was meinen Geschmack betrifft.

Ich verpasse tolle Landschaft, als ich im Bus döse. Zweimal, als ich kurz die Augen öffne, kann ich Menschen in Bächen sehen, die gerade geschlachtete Tiere ausnehmen. Die Landschaft ist toll. Umgeben von Bergen fahren wir an Reisfeldern vorbei.

Für die Radler stehen vormittags 55 km und nachmittags nochmal 30 km auf dem Programm. Unser Hotel steht in Ninh Binh, einer kleinen Stadt (so sagt es unser Guide Loc), denn sie hat nur 150.000 Einwohner. Das Thuy Ahn Hotel ist sehr schön und gut ausgestattet mit Wasserkocher, Tee- und Kaffeevorrat, Safe, Fernseher, Minibar. Im Bad auch volle Ausstattung. Wahrscheinlich hätte ich meinen Reisewasserkocher gar nicht mitnehmen müssen.

0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: