timeout
vakantio.de/timeout

Silvester ist überbewertet, mit dieser Einstellung fuhr ich in den vergangenen Jahren recht gut. Der Erwartung, den kalendarischen Zufall besonders zu feiern und zu begießen, konnte ich nicht folgen. Die Strand- und Partyenklave Puerto Vallarta stand dazu auch nicht zur Verfügung. Die Stadt war ausgebucht, jedes Hostelbett und Airbnb war vergeben.

Gemeinsam mit Andy hatten wir uns daher eine Ferienwohnung in Guadalajara reserviert sowie Bustickets für die Fünfstundenfahrt dorthin. Der Luxusbus kostete extra, bot aber auch allerlei Annehmlichkeiten, WLAN, Unterhaltungsprogramm, Beinfreiheit und Klimaanlage sowie geschlechtergetrennte Toiletten.

So konnte ich vor mich hindösen, draußen zog die Landschaft vorbei, erst Dschungel, dann karges Bergland und Algarvenfelder, auf meinem Bildschirm lief "Alicia en el país de las maravillas"  in spanisch. 

Gegen 17 Uhr Ankunft in Guadalajara. Ich übte seit drei Tagen, um den Namen der 5 Mio. Metropole einigermaßen fehlerfrei über die Lippen zu bekommen. Guadalajara, benannt nach Guadalajara in Spanien, ist die zweitgrößte Stadt in Mexiko.

Im Gegensatz zu Puerto Vallarta war die Stadt ziemlich verlassen, Geschäfte und ein Großteil der Restaurants hatten wegen der Feiertage geschlossen. Zentrale Feuerwerke waren wegen Corona abgesagt.

Letztlich war ich um halb zwölf im Bett und schlief um 00.15 Uhr (7.15 Uhr, Berlin).

Update: Das Hotelfrühstück im Marriott am Vortag wurde uns letztlich doch in Rechnung gestellt.

#silvester #guadalajara #pferdekarussel#bus
Kommentare

José
Fahre weiter nach Guanajuato. Es ist eine sehr schöne Stadt. <3