Thurids KEAdventure

10 Monate Work & Travel in Neuseeland
Alle Artikel

Die Haurura-Falls

Ja, ich war wirklich dort! Der Weg führte uns auch durch MangrovenFür ganz Mutige... Die Haruru-Falls Die Haurura-FallsDie Haurura-Falls

Ungewöhnlich ich weiß - zwei Blogeinträge so kurz hintereinander. Aber ich glaube nicht, dass ich am Wochenende dazu kommen werde, also hier ein kurzer Tagesbericht:

Beim Putzen durfte ich wieder Badezimmer schrubben, aber um 11 Uhr gab es dann wieder Kaffee und Kekse for free. Danach habe ich mit einer weiteren Backpacker in für ihren morgigen Geburtstag einen Kuchen gebacken (Möhrentorte). Wir treten gegen den Hostel Besitzer Jack an, der eine Erdbeertorte zaubern will. Vorteil für uns: momentan gibt es nur grüne Erdbeeren im Supermarkt. Als Jury fungieren die übrigen Backpacker - wir werden sehen.

AM Nachmittag habe ich dann mein eigentliches Ziel ins Auge gefasst: die Haruru-Falls. Zusammen mit meinen beiden Zimmergenossinnen, die den Weg übrigens zum dritten Mal liefen, stiefelte ich dann also los. Dass der Wanderweg wunderschön war, muss ich vermutlich nicht an jeder Stelle betonen. Außerdem konnten wir einheimische Vögel (leider keine Kiwis) beobachten. Der Wasserfall war nicht besonders hoch oder spektakulär, aber dennoch schön. So nah bin ich auch noch nie an einen Wasserfall rangekommen, ich hätte theoretisch runter springen können.

Insgesamt waren wir ca. 3,5 Stunden unterwegs, kamen also am frühen Abend wieder im Hostel an. Die Sonne geht schon gegen 18 Uhr unter, deswegen keine weiteren Spaziergänge heute mehr. Ich lass mich überraschen, was der Abend noch so bringt.

Ein Erfolg war meine heutige kulinarische Entdeckung: Süßkartoffel aus der Mikrowelle. Eingewickelt in Klopapier drehte die gute Knolle 8 Minuten und schmeckte wunderbar. Eine echte Empfehlung an alle, die Süßkartoffel mögen!

Morgen treffe ich mich um 12.30 dann mit Duncan, einem Local Kiwi aus Opua und mein Couchsurfing-Gastgeber in der kommenden Woche. Er will mich schon mal auf eine Tour mitnehmen und natürlich sagt man da nicht Nein!

Wie gesagt: nur ein kurzer Bericht, der vom Wochenende wird dann wieder länger. 

1

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: