Südamerika_MotoForPeace
vakantio.de/sudamerika_motoforpeace

Sonntag 08.03.
Da wir um 12 uhr einen Termin in der Kathedrale von Asuncion hatten, sind wir um 6 uhr in Ciudad del Este gestartet. Bevor es überhaupt los ging, mußten wir feststellen, dass aus dem einen Van das Navi und sämtliche Papiere für die Vans, auch die Einfuhrpapiere für Südamerika, geklaut waren. Dinos Tablet war auch in dieser Tasche. Irgendjemand hatte wohl vergessen eine Tür abzuschließen, da keine Aufbruchspuren festzustellen waren. Eine Absuche im Nahbereich, ob die Papiere vielleicht von den Dieben weggeworfen wurden, brachte nichts. Eine Außenkamera des Hotels konnte zwei verdächtige Personen aufzeichnen. Unterwegs konnten wir immer wieder die Termitenhügel sehen, die es hier massenweise gibt. 
Den Termin in Asuncion schafften wir geradeso. Die Kathedrale war voller Menschen, da ja auch Sonntagsmorgen-Gottesdienst war. Für uns waren Plätze im Altarbereich hergerichtet und wir wurden mit Applaus begrüßt. Sämtliche verfügbaren kirchlichen Würdenträger schienen anwesend zu sein. Zuletzt wurden noch die Motorräder vom Erzbischof geweiht. Dann konnten wir unser neues Quartier beziehen, diesmal in einem katholischen Priesterseminar. Aufgrund der Nähe zum brasilianischen Mato Grosso ist das Wetter hier mittlerweile unerträglich. Wir hatten um 17 uhr 38 Grad, lt. Wetterapp gefühlt 47 Grad. Am späten Abend erfuhren wir, dass aufgrund der Aufnahme der Aussenkamera, eine Person festgenommen wurde, bei der auch das Tablet von Dino gefunden wurde. Abends haben wir uns dann noch mit ein paar Bikern, die uns vormittags schon an der Kathedrale begrüßt hatten, getroffen und ein paar Bierchen getrunken.



Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: