reisetraeume
vakantio.de/reisetraeume

Es ist unglaublich, dass heute schon der letzte Tag auf Koh Samui war. Morgen fliege ich nach Bangkok und somit rückt das Ende meiner Reise und mein Rückflug nach Frankfurt immer näher. Meine Lieben Zuhause können schon mal anfangen sich seelisch darauf vorzubereiten, dass ich bald wieder da bin. Da in Bangkok nochmal drei Tage lang ein straffes Sightseeingprogramm auf mich wartet, habe ich mir für meinen letzten Tag nochmal pure Entspannung auf der Sonnenliege vorgenommen. Mein Buch gibt auch noch ein paar Seiten her. Wie praktisch, dass der letzte Abend auf einen Freitag fällt, denn Freitagabends ist in Fishermans Village immer der größte Streetmarket der Insel. Da dort heute Abend zum Abschluss meiner Zeit auf Koh Samui noch hin möchte, bin ich heute relativ früh aufgestanden um, direkt nachdem Frühstück, auf die Sonnenliege zu wandern. Heute ist es zwar, wie die letzten Tage auch, warm, aber die Sonne knallt mal nicht so. Das finde ich nach dem gestrigen Bootsausflug mit ganz viel Sonne, gar nicht verkehrt. Nach Fishermans Village bin ich wieder mit meinen deutschen Bekannten aus meinem Hotel gefahren. Um die "hohen" Taxikosten nur für eine Strecke zu haben, sind wir hin mit unserem kostenlosen Hotelshuttle gefahren. Da Freitagabends aus allen Teilen der Insel Touristen und Einheimische nach Fishermans Village pilgern, ist das Verkehrsaufkommen höher als sonst. Deswegen fuhr unsere Shuttle schon um 16 Uhr, was zur Folge hatte, dass wir schon um halb Fünf in Fishermans Village waren. Da der Markt erst um 18 Uhr öffnete, haben wir die Wartezeit mit einem leckeren Cocktail, in meinem Fall einer Pina Colada, mit tollen Blick auf Strand und Meer, überbrückt. Herrlich, perfekt für einen letzten Abend! Ab 18 Uhr haben sich die Gassen gefüllt und die Menschenmassen haben sich entlang der Verkaufsständen geschoben. Es gab Stände mit Textilien, Souvenirs, viel Zeug das eigentlich niemand benötigt und unzählige Stände mit Essen und Getränken. Ich hatte mir für heute Abend fest voegenommen, DAS Dessert auf Thailand zu essen "Mango Sticky Rice". Ich habe mich kulinarisch einfach von den Ständen inspirieren lassen, so dass ich erst Garnelenschwänze hatte, dann das klassische thailändische Nudelgericht Pad Thai und zum Nachtisch, wie geplant, "Mango Sticky Rice" Es hat wirklich alles sehr lecker geschmeckt und die Portionen, die man an den Ständen bekam, waren ausreichend. Unter dem "Mango Sticky Rice" musst ihr euch einen süßen Klebereis vorstellen, zu dem eine frische Mango serviert und das Ganze am Ende noch mit einer warmen Kokosmilch übergossen wird. Es war lecker und sehr stopfend, doch da ich auch kein Liebhaber von Milchreis bin, wird das jetzt nicht meine neue Lieblingsspeise. Aber wenn man in Thailand ist, muss man das auch mal probieren. Nach dem wir satt, komplett durchgeschwitzt und mit unseren Einkaufen zufrieden waren, haben wir uns ein Taxi, dass uns zu einem Fixpreis zu unserem Hotel gefahren hat, gesucht. Nun hieß es für mich von meinen neuen Bekanntschaften Abschied zu nehmen, denn ich würde am nächsten Tag nach Bangkok fliegen und die beiden haben noch ein paar Tage auf Koh Samui.

Für mich hieß es dann heute Abend nur noch Koffer packen. 

Thailand

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: