reiseabenteuer
Die Reise zweier Menschen durch die Mekongregion.

#29: Ein neuer Tag, ein neuer Plan

13.02.2020

Das Wichtigste zu erst, damit ihr euch keine Sorgen mehr machen müsst: Ja, Martins Kappe hat wieder den Weg zu seinem Herrchen gefunden. Stunden der Ungewissheit haben nun ein Ende.

Heute Vormittag machen wir uns zu Fuß auf den Weg zum Bus-Terminal, um die Kappe abzuholen. Dafür kämpfen wir uns 20 min bei über 30°C und strahlender Sonne (und das ohne Kappe!) durch den extrem chaotischen Phnom Penher Verkehr. Am Ziel angekommen weiß unser Gegenüber recht schnell worum es geht und wir können tatsächlich die vermisste und unbeschädigte, jedoch noch immer recht verschwitze, Kappe entgegen nehmen. Auf der Kappe befindet sich ein Schild unbekannten Inhalts.

Auf dem Rückweg machen wir einen Stopp am Tempel Wat Phnom, welcher sich inmitten eines Kreisverkehres befindet. Ausländer zahlen selbstverständlich Eintritt. Der Tempel mit der umgebenden Grünanlage stellt quasi eine Art grüne Oase inmitten des tumultartigen Verkehrs dar und ist schön anzusehen. Hier gönnen wir uns auch noch ein kühles Erfrischungsgetränk. 

Als nächstes Ziel peilen wir den rund 2 km entfernten Königspalast an. Da wir jedoch keine Lust mehr haben, uns zu Fuß einen Weg durch den Verkehr zu bahnen, ordern wir ein Tuk Tuk für 2 $. Ohnehin sind wir augenscheinlich auch die einzigen Menschen, die sich zu Fuß in der Stadt bewegen. Wie wir schnell feststellen, wird der Königspalast wohl zur Zeit renoviert, sodass dort leider nichts zu sehen ist. Der Weg zurück von der Promenade ist jedoch ebenfalls sehr schön und führt am Tonle Sap und dessen Vereinigung mit dem Mekong entlang.

Am späten Nachmittag kommen wir wieder am Hostel an, da wir noch die Reise für morgen und die Unterkünfte final buchen müssen. Bei dem erneuten Brain stormen entscheiden wir uns jedoch gegen den Plan von gestern. Wir beschließen, eine andere Route auf dem Weg zur Insel Phu Quoc zu nehmen. Die neue Route führt uns für zwei Nächte an die, an der südöstlichen Küste von Kambodscha gelegene, Kleinstadt Kampot und für fünf Nächte in das Fischerdorf Kep. Von dort soll es dann schließlich weiter nach Vietnam gehen. 

Nachdem alles gebucht ist, ist die Zeit schon recht weit fortgeschritten und wir beenden den Tag für heute.

#reise#urlaub#kambodscha#phnompenh#heiß#sonne#kappe#plan#neuerplan
Kommentare

Linda
Unglaublich mit der Kappe! Hätte niemals gedacht das du die wieder bekommst. Ich glaube ich hätte nicht Mal dran gedacht zu fragen. Sieht ja ganz anders aus als die anderen Orte. Auch sehr schön! Und Vanessa hat sich standesgemäß eingekleidet? Sehr gut 😍