peters-on-tour
vakantio.de/peters-on-tour

Zu den Filmfestspielen in Cannes (Frankreich Teil 18)

Abends kamen wir in Cannes an und richteten uns in unserer Ferienwohnung ein. Beim Abendessen fragten wir uns, wann wohl die Filmfestspiele hier stattfinden. Nach einer kurzen Internetrecherche waren wir schlauer: Sie fanden gerade jetzt statt und es war der letzte Abend mit den Preisverleihungen.



Also machten wir uns noch einmal auf Weg in die Stadt, um uns das Treiben dort anzusehen.



Die Stadt war voller Menschen in Abendkleidung, gegen die unsere Jeans dann etwas abfielen. Vor einigen Hotels und Restaurants warteten schon kleine Ansammlungen und Fotografen, aber wir sahen niemand, den wir kannten.



Direkt am Strand war ein großes Open Air Kino aufgebaut, bei dem an jedem Abend einer anderer Film gezeigt wurde.



Wir spazierten noch die Promenade entlang. Auf unserem Rückweg war dann der Durchgang versperrt, weil der Einlass für die abendliche Vorführung des Rambo Films begonnen hatte. So kamen wir nur bis zum roten Teppich, wo gerade fleißig fotografiert wurde und mussten dann umkehren und einen anderen Weg suchen.



Am nächsten Morgen brachten wir zuerst unsere Koffer zum Hafen, wo am Abend unsere Kreuzfahrt starten sollte. Dann gingen wir noch etwas durch die Altstadt Cannes.



Da sich die Altstadt auf einem Hügel befindet, hatte man von oben einen schönen Blick auf die Stadt. 



Von außen sahen wir uns dann noch die alte Burg an, die auf dem höchsten Punkt der Stadt errichtet wurde.



Wir spazierten weiter durch kleine Gassen und die großen Einkaufsstraßen der Stadt.


Markthalle

Dann gingen wir ans Wasser an die Promenade und genossen den Ausblick und das schöne Wetter.


Promenade am Abend


Ruhiger wurde es, als wir weiter in Richtung Yachthafen gingen. Dort lagen einige beeindruckende Schiffe vor Anker.



Von der Spitze des Yachthafens hatten wir einen schönen Blick auf die Stadt, bevor wir uns wieder auf den Weg zurück zu einer nun sehr belebten Promenade und Innenstadt machten.



Am Nachmittag schifften wir dann auf dem Segelschiff “Royal Clipper“ ein, die wir schon vom Hafen aus gesehen hatten.




Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: