Majusebetter!*😅
vakantio.de/opa-auf-tour

Münster. Die Stadt.

Oder - ein Eifeler (eigentlich Ex-Hesse) auf den Spuren von „Wilsberg“.

August 2022. Gestern noch brütende Hitze, nun abgekühlt und stellenweise regnerisch. Seit 3 Stunden und 6 Kilometer erkunde ich zu Fuß das mir fremde Münster.

Sorry, aber für einen Eifeler ist das hier Science Fiction😂. Das letzte Mal, wo ich soviel Fahrräder gesehen habe, war ich in Amsterdam. Auch stelle ich fest, dass E-Bikes/Pedelecs hier die Minderheit sind und gefühlt Tausende Räder hier Rumstehen, die schon längst nicht mehr Fahrtüchtig sind…🙈 

Zur Geschichte:  

Münster ist seit 1915 eine Großstadt, im Jahr 2014 überstieg ihre Einwohnerzahl erstmals die Marke von 300.000 Personen. Mit 65.000 Studenten (2018)gehört Münster zu den zehn größten Universitätsstädten Deutschlands.

Außerdem ist Münster durch sein fahrradfreundliches Stadtbild als Fahrradstadt bekannt.

Die Stadt ist ein wichtiger Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort und Sitz mehrerer Hochschulen. Wichtige Gerichte und Verwaltungseinrichtungen für das Land Nordrhein-Westfalen sind in Münster ansässig, darunter der Verfassungsgerichtshof und das Oberverwaltungsgericht. Die ehemalige westfälische Provinzialhauptstadt ist heute Sitz des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

Münster ist Sitz eines katholischen Bischofs. Im Jahre 799 gründete Papst Leo III. bei seinem Treffen mit Karl dem Großen das Bistum Münster sowie die DiözesenOsnabrück, Minden und Paderborn. 805 wurde der heilige Ludgerus im Kölner Dom zum ersten Bischof von Münster geweiht. Seit 2009 ist Felix Genn der Bischof.

Bekannt ist Münster für seine nach dem Zweiten Weltkrieg zu Teilen rekonstruierte historische Altstadt.

Das Antiquariat Wilsberg „mitten drin“ in der Münster Altstadt war schnell gefunden. Ein bisschen versetzt mich die Location in einen stummen Zuschauer, der heimlich die Dreharbeiten belauscht und einem der Darsteller einen heißen Kaffee bringen möchte, um unaufdringlich nach einer Autogrammkarte mit persönlicher Widmung zu ergattern….

Keine Drehteams da. Kein Wunder, die sollen laut Internet ja auch nur zweimal im Jahr kommen.

Weiter zum Prinzipalmarkt, auf dem regelmäßig weitere Szenen abgedreht werden…

Ich lasse vor meinem geistigen Auge die eine und andere Folge ablaufen, gerne auch mit dem super sympathischen Rainer Laupichler als Schauspieler, dem ich beim Gassi Gehen gerne mal über den Weg laufe und beruflich für scharfen Blick sorgen durfte🥰…

Münster. Im Jahr 2004 soll sie zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt worden sein - seitdem landet sie im Ranking immer auf den vorderen Plätzen. Jetzt weiß ich warum. Es ist ein wenig Liebe auf den ersten Blick. Auf meiner Erkundungstour bin ich auch durch Gassen geschlendert und habe Hinterhöfe und weniger schöne Ansichten gesehen - die es in jeder größeren Stadt gibt. Das kann nicht den Eindruck einer sauberen Stadt mit vielen Grünflächen trüben. Im Kuhviertel bin ich auf ein kleines Optik-Lädchen gestoßen - Meister Michel - feine Brillen! Maßanfertigungen und der Arbeitsplatz urig antiquiert direkt hinterm Schaufenster!! Schade, er hatte gerade Urlaub - ich hätte ihm als Kollege gerne mal über die Schulter geschaut…nur ein paar Meter weiter ein Lädchen mit einer Unmenge von Fahrradklingeln😂👍 - in meiner Erinnerung bleibt Münster DIE deutsche Fahrradstadt Nr.1 mit einer hohen Lebensqualität - einfach Liebenswert!

#münster
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: