Notes from the Road

Kia Ora! Folgt mir bei meinem Abenteuer Neuseeland. Next Stop: Wellington
Alle Artikel

Wwoofing in Martinborough

Wwoofing in MartinboroughWwoofing in MartinboroughWwoofing in Martinborough

Mittwoch, 09.10.2019

Bis Montag war ich in Martinborough bei Sue und Wim wwoofen. Beim wwoofen arbeitet man für Kost und Logis. Das war mal eine gute Abwechslung und va gut fürs Portmonee. Ich habe da jeden Tag ca. 4-5 Stunden gearbeitet, immer so ab 8 Uhr morgens und dann hatte ich dem Nachmittag frei. Ich habe zB entweder im Garten Unkraut gepflückt oder Wim beim Bäume trimmen geholfen oder aber Sue im Haushalt geholfen. Sue hat gefühlt jeden Tag gebacken, es gab also immer ziemlich viel zu essen. Da das Wetter die ganze Woche relativ schlecht war, habe ich dann auch nichts anderes getan! Ich habe daher nicht viel von Martinborough selbst bzw von der Wairapara Gegend gesehen. Richtig schade! Aber ich kann ja immer noch mal hinfahren. Stattdessen war ich fast die ganze Zeit nur auf dem Vineyard in Gesellschaft von Sophie und Jack, Sue und Wims ziemlich bewegungsunfreundliche und sehr aufmerksamkeitsbedürftige Hunde. Immerhin hatte ich so etwas Zeit ein bisschen über Weine deren Herstellung zu lernen. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich die Hälfte schon wieder vergessen habe. Leider konnte ich nur eine Woche da bleiben, sodass ich jetzt schon wieder zurück in Wellington bin. 

Hier versuche ich einen Job zu bekommen, auch wenn das hier in der Stadt wohl nicht ganz einfach sein wird, da gefühlt jedes Café einen Barrista sucht aber kaum Kellner benötigt werden. Ich habe also heute den halben Tag damit verbracht einen guten Lebenslauf zu schreiben, sodass ich den morgen und in den nächsten Tagen an ein paar Restaurants weiterleiten kann. Vielleicht ergibt sich dann was. Ansonsten gehts weiter zur Südinsel. 

0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: