nichtswieweg1819

Das ist ein toller Reiseblog!
Alle Artikel

3.1. Aitutaki Day Tour

3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour3.1. Aitutaki Day Tour

Um 5:45 Uhr klingelt der Wecker. Odette hat bereits Kaffee gekocht und uns ein Lunchpaket fertig gemacht. Super! Wir stehen um Punkt 7 zur vereinbarten Zeit am KAPS Supermarket. Der Bus kommt 20 Minuten später angesaust und der Fahrer lässt sich nur durch wildes Winken zum Anhalten bewegen. Komischer Typ! Am Flughafen geht alles sehr schnell und wir fliegen mit einer Saab 900 durch miesestes Wetter. Nach 40 Minuten landen wir in Aitutaki, einem Paradies mit mehreren Inseln und einer riesigen Lagune. Nach einer kurzen Rundfahrt gehen wir auf das Schiff und es fängt an zu regnen. Sogar die Planen werden runter gelassen. So ein Scheiß!😠 15 Minuten später reißt der Himmel auf und kurz danach ist alles nur noch blau. Schwein gehabt.😎 Wir fahren 3 Inseln an, machen einen Schnorchelstopp und es gibt ein super Mittagessen an Bord. Den Rest kann man nicht wirklich beschreiben, es ist einfach paradiesisch. Viele bunte Fische, Riesenmuscheln, Einsiedlerkrebse, Lovebirds und ein toller Strand neben dem anderen. Historisches gibt es auch: Es gibt noch Reste der alten Jetty als Aitutaki internationaler Flughafen für eine Südpazifik Wasserflugzeuglinie in den 50ern war. Und Reste der Landebahn der US Streitkräfte im 2. Weltkrieg.

Wir sind zurück auf Rarotonga um 17:30 Uhr und der Bus bringt uns zurück. Hier hat es den ganzen Tag geregnet. Schwein muss man haben.😎 Was für eine geniale Tour!

0

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: