monachen-unterwegs

live und in Farbe - AU PAIR IN MEL AND JUST EXPLORING NEW ZEALAND& BALI

SINGAPUR - Letzter Tag

Am meinem letzten Tag in Singapur traf ich dank Post in Instagram eine sehr gute Bekannte aus Deutschland in der großen Stadt weit weg, sie war dort wegen der Formel 1! Ein toller Zufall! Wir trafen uns zum Essen und hatten viele Dinge über meinen Auslandsaufenthalt auszutauschen, da sie vor ein paar Jahren ebenfalls im Ausland war :)  Wir aßen in einem Restuarant welches die traditionellen chinesischen Dumplings kocht,  sehr dünne Teigtaschen die allein aus Mehl, Wasser und Salz bestehen und mit verschiedenen herzhaften Füllungen. Sie werden in einem Bambuskörbchen zubereitet und variieren in ihrem Geschmack oft, durch verschiedene Kombinationen. Man kann sie in heißem Wasser garen oder anbraten, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt :)

Beispiel für ein Rezept:

https://www.allyouneedfresh.de/magazin/rezepte/dumplings-chinesische-teigtaschen/

Dumplings
Dumplings


Gebratener Reis mit Ei& Garnelen
Gebratener Reis mit Ei& Garnelen


Nach dem Essen gings nochmal an den Marina Bay, um die schöne Skyline nochmals zu genießen und ein Bierchen zu trinken, denn die Temperatur war viel angenehmer als den Tag zuvor. Dann musste Saskia auch schon los zum Formel 1 Spektakel und wir verabschiedeten uns wieder:)


Saskia& ich am Marina Bay

Alle drei:)
Alle drei:)


Später bin ich dann noch mit der Metro in den Botanischen Garten gefahren, da ich dort wegen dem Regen nicht aus dem Hop on Hop off Bus ausgestiegen war. Leider war ich relativ spät dort und der Garten ist sehr groß (ca. 75 Hektar), weshalb ich zu spät am nationalen Orchideenhaus ankam, welches um 19 Uhr schließt. Trotzdem war der Besuch des Gartens wirklich super schön und sehr empfehlenwert für jeden, der in Singapur ist! Es ist der meistbesuchte botanische Garten der Welt und gilt als UNESCO- Weltkulturerbe seit 2015. Als der Garten um 1800 erbaut wurde, sollten dort hauptsächlich Dinge, wie Kakao und Muskat angebaut werden, da sie wirtschaftlich gesehen sehr wichtig waren, dies galt später ebenso für die Kautschukproduktion. Als dann 1960 das Vorhaben umgesetzt wurden, Singapur zur grünsten Stadt Asiens werden zu lassen, wurde dort das riesige Singapur Herbarium angepflanzt! Man kann den ganzen Garten größtenteils kostenlos besichtigen und zwar fast 24/7. Mir kamen dort viele Jogger und Walker entgegen und es finden regelmäßig Konzerte statt, nach denen man etwas in den Restaurants dort essen kann.

Map
Map


#singapore#lastday#dumplings#botanicgarden#saskia#marinabay

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: