mit50nachisland

Das ist ein toller Reiseblog!

Ich bin ein Tourguide

Heute morgen habe ich tatsächlich meine erste eigene Tour alleine geführt. Wir hatten Deutsche Gäste und da hat sich das ganz schön angeboten. Liebe Grüße an Kerstin und Oli. Dieses mal habe ich Goa geritten und die ist tatsächlich das Gegenstück zu meiner Askja - eine Fuchs/Windfarbene Kugel, zuverlässig und megaeinfach und angenehm zu reiten. Ich bin heile mit beiden zufrieden strahlenden Gästen und deren Pferden wieder zu Hause angekommen. Ziel erfüllt :-). Direkt danach ging es zur zweiten Tour los - mehr brauchten die Pferde dann nicht tun. Sonntags ist nur der sogenannte RUN angesetzt und kein individuelles Training. Die Pferde gehen auf eine 7 Kilometer lange Strecke und sollen sich einfach ohne Reiter auslaufen.  Am frühen Nachmittag kamen Magnus Eltern und es ein isländisches Barbecue, Kartoffeln aus dem Ofen und Lamm sowie Würstchen vom grill. Extralecker. Spontan sind wir dann och zum Eis essen gefahren - und nein wir haben nicht am Gletscher gelutscht sondern waren in Blönduos an einer Tankstelle mit angeschlossenem Shop und einer großen Softeismaschine. Und jetzt noch die Anekdote des Tages: Auf die Frage hin, warum der Hund von Magnus Eltern hier bei uns bleiben solle und überall mit hingelaufen ist - meinte Magnus, das liegt daran, dass der Hund in der City lebt. (Magnus Eltern wohne  in dem Ort Hvammstangi mit 600 Einwohnern und die sind auf einer riesen Fläche verteilt.....) Das zum Thema Weite des Landes - Magnus Farm ist 950 ha groß

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst:

Reiseberichte, die dich auch interessieren könnten:

Phuket Patong

Die letzten sechs Nächte haben wir in Patong Phuket verbracht. Unsere Unterkunft mit einem Pool war ...

Mui Ne / Da Lat

Hallo, als unsere Camilla wieder fahrbar war ging es weiter Richtung Mui Ne, einer Stadt am Strand ...

Samstag, 30.11.19, Tag 13

Tapotupotu Campsite am Cape Reinga Für einen guten Start in den Tag gibt es lecker Kaffee, Tee und F...