Zur Nordsee
vakantio.de/mit-ziel-nordsee

Montag 2022/09/12 Prinsenroute 46 km

Weil es gestern so schön war, machten wir uns heute gleich auf die zweite Rundtour um Kasterlee, genannt «Prinsenroute». Waren es gestern lockere 26 Kilometer, so galt es heute deren 46 zu meistern. Wohlverstanden, wir fahren noch ganz normale Räder ohne E-Hilfe, so vom Typ «Oldstyle». 

Die Kempen, zu der das Gebiet von Kasterlee dazu gehört, ist bekannt als Wander- und Fahrradparadies. Ganz sicher hier in Belgien, vielleicht auch im nahen Holland, aber wohl nicht bei uns in der Schweiz. Die Landschaft ist grossartig, die Velowege bestens unterhalten und hervorragend ausgeschildert. Wichtig aber zu wissen: Dörfer werden, wenn überhaupt vorhanden, weiträumig umfahren. Es empfiehlt sich von daher, genügend Flüssiges und eine kleine Zwischenverpflegung mitzunehmen, weil Einkehrmöglichkeiten gibts unterwegs praktisch keine. Das schmälert aber keineswegs das Gesamt-Genuss-Erlebnis!

Was unterwegs ins Auge fällt, ist, wie viel Wert die Belgier auf schönes Wohnen legen. Ob in traditioneller Bauweise oder als trendiger Neubau: Alle kommen sie überaus gepflegt daher, meist als grosszügige Einfamilienhäuser mit viel Umschwung und schönen Vorgärten. 

Belgien

Zuletzt gesehen · Gesponsert
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Valkenburg

Radel ohne Tadel

Gugelhupf in Strassburg

Ein Stadtbummel durch das UNESCO Weltkulturerbe