meinewelt
vakantio.de/meinewelt

05.11.2014 | Abu Dhabi • VAE Vereinigte Arabische Emirate

Traum aus weißem Marmor: Die Scheich Zayed Moschee
___________________________________________________________________________
Mit blinzelnden Augen stehen wir vor ihr. Wie frisch gefallener Schnee reflektiert die Scheich Zayed Moschee in Abu Dhabi das gleißende Licht der Sonne. Der spiegelnde Marmorboden flimmert in der Wüstehitze, während wir in unserer schwarzen Abaya bekleidet, Richtung Eingang gehen. Wie ein Himmelspalast wirkt die weiße Moschee vor dem strahlend blauen Himmel. Weiß - für Muslime die Farbe des Friedens.

Sie ist mit 224 mal 174 Metern die größte Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten und die drittgrößte der Welt. Lediglich die heiligen Gebetshäuser in Mekka und Casablanca sind größer. 40.000 Gläubige finden in den Hallen sowie auf dem gigantischen Innenhof einen Platz zum Beten. Kein Wunder, dass die Größe des Parkplatzes der eines Großstadions gleich kommt. Die Hauptkuppel über dem Gebetssaal hat einem Durchmesser von 32,2 Metern und gilt als die zweitgrößte Moscheekuppel der Welt.

Mehr als 80 Kuppeln und über 1.000 Säulen schmücken das Gebäude. Zusätzlich ragen vier weiße Minarette mehr als 100 Meter hoch in den Himmel.  Am liebsten mag ich den Kontrast vom leuchtenden Blau des Wassers zum schneeweißen Marmor.

Benannt wurde die Moschee nach Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan, dem 2004 verstorbenen Gründer der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Abu Dhabi. Er legte 1996 den Grundstein zum Bau der Moschee und hat somit ein Kunstwerk geschaffen, das es kein zweites Mal auf dieser Welt gibt. Sheik Zayed war ein Visionär. Da passt es, dass die Moschee im Jahr 2004 sein sein letzter Wille war - ein Gotteshaus,  das für Besucher aller Weltreligionen geöffnet sein sollte. Sehr sympathisch finde ich das.

Für den Bau wurde hochwertigste Materialien, unter anderem 15 verschiedene Marmorsorten und viiiiel Blattgold. Das Innere der Moschee ist mit einem 5627 Quadratmeter großen, handgeknüpften Teppich aus dem Iran ausgelegt. Er gilt als der weltweit größte seiner Art und ist 47 Tonnen schwer. Die Moschee schmücken zudem sieben Kronleuchter, die aus Deutschland importiert wurden. Sie bestehen aus vergoldetem Messing und Edelstahl und sind blumenförmig mit tausenden verschiedenenfarbigen Swarovski-Kristallen besetzt. Der größte der Kronleuchter wurde von der Firma Faustig aus München gebaut. Mit einem Durchmesser von zehn Metern und 15 Metern Höhe gilt er als größter Kronleuchter der Welt.


Durch die bemalten Glasfenster scheint das Licht der Sonne. Überhaupt sind alle Räume der Moschee vom Tageslicht durchflutet, was sie hell und freundlich wirken lässt. Noch lange spazieren wir staunend durch diese beeindruckende Anlage, bevor wir mit dem Taxi nach Dubai Creek fahren und in unserem Hotel einchecken.
Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: