japan-stories

Kleine Sandra im großen Japan :D

Kyoto - die alte Hauptstadt

"Das ist ja ein schöner Tempel". Zwei Straßen weiter: "Oh ein Tempel". Um die Ecke geguckt: "Schon wieder ein Tempel". Dieser kleine Dialog beschreibt eigentlich perfekt Kyoto. Denn die Stadt ist berühmt für seine viele Tempeln (was man auch gleich an den Massen an Touristen (vorwiegend Chinesen) merkt :D). Unser Hostel liegt direkt am Rand des Gion-Viertel, was auch gerne als Geisha-Viertel bezeichnet wird. Hier gibt es viele Restaurants, Bars und Souvenierläden in alten Holzhäusern.

Gestern ging es also zu einem Wahrzeichen Kyotos: Der Kiyomizu Tempel. Der Holztempel ist am Hang gebaut und hat eine große Terrasse, von der man einen schönen Blick auf die Stadt hat. Allerdings wird der Tempel gerade saniert, weswegen er komplett eingehüllt war. Wenn ihr euch den Tempel anschauen wollt, müsst ihr leider googlen. Danach gings weiter zu dem nächsten Tempel: der Chion-in. Hier hängt die größte Glocke Japans. Diese Tempelanlage befindet sich auch am Hang und je höher man läuft, desto weniger Menschen sind hier. Im höchsten Gebäude war dann niemand mehr und hier jonnte man mit froschähnlichen Trommeln Musik machen. Unser Musikstück hallt noch heute durch die Gassen Kyotos :D

#japan#kyoto#kiyomizu-dera#chion-in#tempel

Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: