interrail-von-colin-und-fynn
vakantio.de/interrail-von-colin-und-fynn

Nachdem wir uns morgens gestärkt haben, haben wir die Stadt erkundigt. Später auf der grachten fahrt, haben uns zwei Live Guides vieles spannendes über Amsterdam erzählt.

Später saßen wir gemütlich im Park, während Colin sich darüber aufgeregt hat, dass alle immer die Enten füttern.

Abends waren wir ramen essen, welche zwar lecker, von Colin aber nur eine 7/10 bekommen haben.

In der Herberge angekommen, Havel wir uns zwei Zimmer genossen geschnappt und Pool gespielt. Das waren die schlimmsten aber lustigsten Pool Runden unseres Lebens.

Kommentare