flangi-entdeckt-die-welt
Weiterhin möchten wir unsere freie Zeit nutzen und die Welt (soweit es geht) entdecken. Leider hat Mahangu seine Homepage aufgelöst, weshalb wir nun hier über unsere Abenteuer erzählen werden.

Tarangire Nationalpark

Nach einem Tag in Arusha geht's wirklich los: unsere 6-tägige Safari. Noch immer können wir nicht ganz fassen, dass wir nun wirklich in Afrika sind!

Wir starten im Tarangire Nationalpark. Gleich als wir ankommen, können wir Elefanten beim Baden und Spielen beobachten - traumhaft und für uns auch ein bisschen unwirklich, dass da so viele Tiere ohne Scheu vor unserem Auto herumspazieren. Wir sehen viele Baobab-Bäume, die mich aufgrund ihres breiten Stammes mit offenem Mund staunen lassen. Immer wieder gehen Elefanten über die Straße und wir genießen die Landschaft beim Fahren mit offenem Dach. A Traum. Leider gibts aufgrund des bewaldeten Gebietes sehr viele Tsetsefliegen, die ich - wie ich nun weiß - haaasse!! Sie sind auch der Grund warum wir uns etwas möglichst langes und nicht anliegendes anziehen weil sie einen dann nicht so leicht stechen. Außerdem gehen sie auf die Farben schwarz und blau, weshalb wir diese und generell dunkle Farben meiden. Als mich dann doch eine erwischt, flipp ich kurz etwas aus (weil sie die Schlafkrankheit übertragen können), aber Flo und unser Fahrer und Guide Brian haben mir die Angst wieder etwas nehmen können. Nach dem Sonnenuntergang gehts zu unserer ersten Campsite, wo wir ein wirklich leckeres Essen von dem uns begleitenden Koch bekommen. Danach geht's ab ins Zelt: schlafen im Freien im nicht-eingezäunten Camp - aufregend! Ich war recht ko und deshalb schnell im Land der Träume, Flo hat mir am nächsten Tag erzählt, dass er es wegen der ganzen Geräusche von Hyänen und Löwen erst einschlafen konnte als er Oropax nahm 😅

Kommentare

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten:

Windhoek

Das Auto ist nach satten 5000km abgegeben, unsere letzte Unterkunft ist bezogen. Wir genießen eine e...

Letzter Camping-Stopp: Kalahari

Unsere letzten Camping-Tage sind angebrochen und wir sind wieder am Weg in den Norden, da wir unser ...

Fish River Canyon

Von Lüderitz geht's noch weiter Richtung Süden zu unserem letzten großen Stopp, dem Fish River Canyo...