drahtesel
vakantio.de/drahtesel

der tag beginnt früh und trotzdem ausgeschlafen. es sind zwar immer etwas mehr kilometer zu fahren als gedacht, aber wir kommen auf den sehr schön gemachten wegen gut voran. was ja für frankreich nicht selbstverständlich ist.

die mittagspause besteht aus resten essen. ja die gibt es auch schon nach zwei tagen. zwiebel gedünstet, bouillon angesetzt, hörnli gekocht und dann noch etwas von dem restlichen hamburger-fleisch dazu. schon hat man eine vollwertige mahlzeit. ein halbes naan-brot hat es auch noch. da es schwierig ist einenen stuhl und tisch ohne zu viel wind zu finden. nehmen wir vorlieb mit einer art tanksperre. tische haben wir übrigens den ganzen vormittag keine gesehen.

nachdem wir montelimar durchquert haben, fahren wir weiter nach chateau neuf du pape. da gibt es auch die ersten nennenwerten höhenmeter. eigentlich habe ich die nach dem jakobsweg nicht wirklich vermisst. dafür werden wir mit einer wunderschönen aussicht belohnt.

der camping befindet sich gleich unterhalb vom ziel und wir werden freundlich empfangen.

bezahlen, platz aussuchen, voila. zelt aufstellen und kochen, denn wir haben natürlich hunger. zuerst wird das eingekaufte (safran-risotte an weisswein und rind-spiessli) gekocht. mit einer kleinen pfanne und einer bratpfanne aber nur eine kochstelle eine kleine herausforderung;) eigentlich wollte ich noch pilze kaufen aber die hätten nicht platz gehabt.

zum glück hat es nebenan einen nicht vermietetes zelt mit stühlen davor. wir stibitzen zwei und können zivilisiert dinieren.

als die steckdose keinen saft ausgeben möchte, merke ich, dass ich das mit dem strom am empfang hätte erwähnen sollen. wir stibitzen wieder vom nicht vermieteten.... faulheit siegt.

obwohl es einen pool hat ist uns weger der kälte nicht danach. eine heisse dusche ziehen wir dem kalten bad vor.

wir gehen relativ früh ins bett, da das wlan nach 15min. oder so gekappt wird und wir keine lust haben zu bezahlen. 

Kommentare

Patricia
Wie kalt ist es denn?

Marcel
in der nacht unter 10 grad. morgens 12 grad und tagsüber bis 25 grad, gefühlt aber eher wie 16 grad mit dem mistral

Reiseberichte, die Dich auch interessieren könnten: