bretagne

Teewurst und die Blondine  (6 Beine im Baguetteland)

Einkaufen, packen und der Eiweißschock

Die letzen 2 Wochen haben wir hier gelebt wie Gott in Frankreich und damit das Zuhause auch noch etwas so bleibt, wurde heute erstmal der Großeinkauf gestartet. Ziel erreicht: Supermarkt fast leer, Cidrevorrat aufgekauft!

Vom Supermarkt haben wir noch einen kleinen Abstecher in die Stadt gemacht (ich suche seit geraumer Zeit einen gelben Regenmantel und hier gibt's sowas eher zu kaufen als bei uns). Leider habe ich mich auf der Suche nach dem Mantel in einen Laden verirrt, der aus den verrücktesten Plüschtieren und Dekoartikeln bestand (der andere Futterbeschaffer musste mich unter Androhung von Gewalt hier rauspressen....). Leute sowas habt ihr noch nicht gesehen! Absolut der Hammer! Auf dem Weg zur Türe ist mir dann irgendwie noch Udo vor die Kasse gerutscht (war im Eifer des Gefechts...). Udo ist unser französischer Austauschschüler und kommt mit nach Würzburg (böse Zungen sagen er sähe aus wie in Tschnernobyl aufgewachsen...). Udo grüßt euch übrigens:

Jetzt aber fix nach Hause. Um 19 Uhr hatten wir einen Tisch reserviert. So schmiss ich den anderen Futterbeschaffer vor der Tür des Restaurants aus dem Auto und begab mich auf die Suche nach einem Parkplatz. Den fand ich netterweise auch recht zügig. Nur auf dem Weg zum Restaurant hatten irgendwie plötzlich alle gelbe Regenmäntel ausgestellt....also die Gelegenheit konnte ich mir jetzt nicht entgehen lassen. So hetzte ich mit der Teewurst umgebunden von Laden zu Laden, ließ die Teewurst jedes Mal "Platz machen", suchte einen Spiegel, riss mir die Jacke vom Leib und durchsuchte den laden nach der passenden Größe. Das Schauspiel veranstalteten wir dann in 3 Läden und siehe da...der gelbe Mantel und Udo kommen beide mit! 

Jetzt aber los! Im Restaurant angekommen starteten wir wie immer mit einem Kir Breton (vormittags hatten wir natürlich alles Nötige für Kir Breton Zuhause eingekauft....) und bestellten die Platte.

Ja was soll man sagen....meine Meinung hat sich seit 2018 zu dieser Platte nicht geändert (dieses Mal gab's noch Hummer obendrauf):

a) man KANN dabei nur abnehmen...2 h Pulen, Knacken, Saugen, Schlürfen....man arbeitet sich dermaßen durch das Essen durch, dass man nur mit negativem Kalorienkonto fertig werden kann...

b) So viel Eiweiß liegt schwer im Magen...


Tadaaaa....! Low Carb....Full Crab....

c) Ich brauch die nächsten Wochen keine Bekanntschaft mehr mit Langustino & Friends

Langustino beim Yoga (oder kratzt sich am Hintern....?)

Dieses Mal musste ich allerdings nicht mehr panisch googeln wofür das Besteck (nein, ich meine nicht Messer & Gabel) da ist und wie man das alles bearbeitet....

Aber hören wir auf zu Meckern. Es war sehr lecker! Sämtliche Gäste haben uns gefeiert (wir saßen natürlich am mittlersten Tisch des Restaurants und damit komplett auf dem Präsentierteller.....)

Für die Teewurst gab es heute leider nur Tütenfraß....

Zur Neutralisation des Salzwassers gab's danach dann noch Desert.

Zuhause haben wir die Teewurst im Dunkeln nochmal ins Meer gescheucht (hier sind am Strand Hunde verboten). Der hatte den Spaß seines Lebens (hoffentlich ohne Wasser zu saufen aber das konnte man im Dunkeln nicht sehen....). "After-Meer-Panieren" natürlich inklusive....

Nach dem Abstecher ans Meer sind wir drei dann nach Hause gegangen und zügig ins Bett gefallen. Morgen ist ja leider Abreise....


Bis dahin!


#meeresfrüchte#fruitsdemer#urlaub#bretagne#australienshepherd#beshepherd#frankreich#hummer#letztertag#luxus

Kommentare