our big trip
vakantio.de/bigtrip2018

Nach dem erholsamen Standleben haben wir die lange Reise nach Kandy auf uns genommen. Zuerst mit dem Taxi retour nach Ella (3 h) und dann die schöne aber lange Zugfahrt nach Kandy. Die Aussicht ist toll, obwohl es die meiste Zeit eher mystisch neblig statt schön war. Nach knapp 7 Stunden wären wir eigentlich angekommen, aber es zog sich dann noch etwas hin und wir sassen knappe 9 Stunden im Ratterzug. 

In Kandy angekommen haben wir ein Zimmer im Hipsters Hideout bezogen und den nächsten Tag in der Stadt mit Sightseeing verbracht. Vom Botanical Garden über Buddhas bis hin zu Factorys (Tea, Wooden Carving, Jewellery) haben wir die Touristen-Plätze abgeklappert und dank dem tollen Guide Raja vermutlich alles Sehenswerte gesehen. Auch der Temple of Tooth war natürlich dabei - kulturell sehr interessant. Der einzige negative Punkt war dann der Wasserschaden im Hostel, wo einer unserer beiden Rucksäcke total nass aufgefunden wurde. Hat uns wenigstens eine gratis Wäsche gebracht. 

Nach Kandy haben wir Dambulla besucht, wo wir im tollen (und trockenen) Jungle Vista eingecheckt sind. Nebst Spaziergängen in Reisfeldern haben wir frühmorgens am Geburtstag von Seraina den Pidurangala Rock (Cheap Rock) besucht, wo wir den Sonnenaufgang und den Sigiriya Rock (Lions Rock) betrachteten. 

Am Nachmittag haben wir dann die alte Stadt Polonnawura mit all den Ruinen und kulturellen Stätten besucht. Speziell für Yves gibt's hier einige Fotos der steinigen Sehenswürdigkeiten aus alten Zeigen.

Sri Lanka

Zuletzt gesehen · Gesponsert
#srilanka#sigiriya#pidurangala#cheaprock#lionsrock#polonnawura#kandy#ellakandytrain
Kommentare