anne & ben um die welt

👫 🎒 🌏
Alle Artikel

21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt

21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt21/03/2019 - Ho-Chi-Minh-Stadt

Auf unserem Weg nach Ho-Chi-Minh-Stadt machten wir einen Stopp an einer Tempelanlage. Von der Straße aus völlig unscheinbar. Die Gartenlage und die Gebäude waren aber sehr anmutend, schön verziert und sehr gepflegt. Wir hatten Glück und konnten auch ein paar Mönche sehen. Einige von ihnen beim Essen und andere beim Singen. Dieser Klang gemischt mit dem Räucherstäbchenduft strahlte eine sehr (mystische) Stimmung aus.
Auf der Weiterfahrt zogen kleine Orte und Reisfelder an uns vorbei und wir überholten die ersten Mopeds. Die wenigen Hochhäuser von Ho-Chi-Minh-Stadt tauchten nun vor uns auf. Angekommen, in der 10 Millionen Einwohner Stadt, tranken wir als erstes einen landestypischen Kaffee. Der schmeckt in Vietnam besonders gut, ein bisschen nach Schokolade. Mit süßer Kondensmilch und Eiswürfeln eine leckere willkommene Abkühlung bei diesen heißen Temperaturen. Unser erstes Ziel ist der Bitexco Tower. Durch gute Kontakte hatten wir sogar die einmalige Möglichkeit auf der Helikopter Landeplattform auf Etage 52 zu stehen. Wow. Ein fensterloser und schwindelerregender Blick auf die über den Horizont hinausragende Stadt. Noch ein leckeres Getränk und wir machten einen Streifzug durch die Straßen. Vorbei am ehemaligen Präsidentenpalast, der Notre Dame und dem Postamt. Zum Mittagessen kehrten wir in das Restaurant "nha hang ngon" ein. Ein vietnamesisches kulinarisches Highlight. Noch einen Abstecher in den verrückten und überfüllten Ben-Thanh-Market um ein paar Souvenirs zu shoppen.
Auf der Rückfahrt sahen wir auf den Reisfeldern Wasserbüffelherden und Mopeds beladen mit kompletten Schränken. Aufregendes Land, liebenswerte Menschen.

9

Kommentare

Noch keine Kommentare

Dinge, die du vor Ort erleben kannst: